Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wenn Musik dem Regen trotzt

An ihrem Konzert vergangenen Samstag musizierten 30 Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Jugendmusikschule Amriswil den Sommer herbei.
Mit Feingefühl musizieren Kinder der Jugendmusikschule Amriswil. (Bild: pd)

Mit Feingefühl musizieren Kinder der Jugendmusikschule Amriswil. (Bild: pd)

AMRISWIL. Am diesjährigen Sommerkonzert der Jugendmusikschule Amriswil musizierten drei der insgesamt sieben Ensembles der Jugendmusikschule vor einem sehr zahlreich erschienenen Publikum im evangelischen Kirchgemeindehaus. Ein farbenfrohes Programm trotzte dem Regen im Freien und brachte den Sommer zumindest musikalisch ins Kirchgemeindehaus.

Barockmusik riss alle mit

Das Blockflötenensemble Tibicinium eröffnete das rund einstündige Konzert mit Werken aus dem Barock für Blockflöten, Streicher und Cembalo. Erwachsene, Jugendliche und Kinder musizieren in diesem Ensemble und wachsen musikalisch zu einer Einheit zusammen.

Die spritzige Barockmusik, und somit schon über 300 Jahre alt, riss die Zuhörer mit. Das Ensemble zeigte einmal mehr, dass das Alter in der Musik in jedem Sinne keine Rolle spielt.

Mit seinem Auftritt zeigte das Akkordeonensemble Balgzwicker, dass auch mit seinem Instrument die Post abgeht: Poppige Disco-Rhythmen wechselten sich mit Boogie Woogie und lateinamerikanischen Tänzen ab. Man meinte zeitweise, eine ganze Band auf der Bühne zu hören. Den Schlusspunkt bildete das Streicherensemble Bogenschwung mit Werken von Mozart, Haydn und feurigen ungarischen Tänzen.

Mit Feingefühl und Präzision

Mit Feingefühl und Präzision interpretierten die jungen Musikerinnen und Musiker die anspruchsvollen Werke. Der Dank an die musizierenden Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen äusserte sich im anschliessenden grossen Applaus, den sie für ihre grossartige Leistung entgegennehmen durften.

Zum Schluss durften alle Kinder einen feinen Biber und – passend zur laufenden EM – einen Schokoladenfussball in Empfang nehmen. Der offerierte Apéro der Jugendmusikschule Amriswil rundete dieses Konzert ab. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.