Weniger Schützen an Jubiläumsanlass als erwartet

Drucken
Teilen

Altnau Die Delegiertenversammlung des Bezirksschützenverbandes Kreuzlingen in Altnau war gut besucht. Wie im Vorjahr reichte es Christoper Zeller (Stg 90), Schützenverein Kreuzlingen, mit 546 Punkten bei den U21 zum Sieg in der Bezirksjahresmeisterschaft. Bei der Schweizer Gruppenmeisterschaft 300 m gelang der ersten Mannschaft des SV Kreuzlingen die Finalteilnahme in Zürich. Nicht zufrieden zeigte sich Präsident Erwin Imhof mit der Anzahl Schützen am Jubiläumsschiessen des Verbandes. Im Vergleich zu anderen Anlässen blieb die Beteiligung weit unter den Erwartungen. Dennoch wurde das Finanzziel erreicht, und den 15 Vereinen wurde ein schöner Zustupf in ihre Vereinskassen überwiesen. Nach wie vor vakant ist im Vorstand die Charge des Chef Pistole. Für Gesprächsstoff sorgte die vom Bund vorgeschriebene Sanierung der Kugelfänge und der Zielhänge. Bis 2020 muss dem Amt für Umwelt ein Sanierungskonzept vorliegen. Peter K. Rüegg stellt sich als Ansprechpartner zur Verfügung, damit nicht jeder Verein die Informationen einholen muss. (red)