Weisser Mann, was nun?

Merken
Drucken
Teilen

Arbon Das Kulturcinema zeigt am Freitag, 12. Januar, 20.30 Uhr, mit «Western» einen der schönsten deutschen Filme seit langer Zeit. Am armen Rande Europas spielt der Film über eine Kolonne deutscher Bauarbeiter, mit dem Regisseurin Valeska Grisebach virtuos das Genre unterspielt. Was passiert, wenn eine Gruppe deutscher Bauarbeiter auf einer Auslandbaustelle in der bulgarischen Provinz festsitzt? Sie die Sprache nicht sprechen, um den Kontakt mit der lokalen Bevölkerung aber dennoch nicht umhin kommen? Wie verhalten sich Männer auf dem Bau, einem geschlossenen Kosmos, in dem Frauen zwar physisch abwesend, in der Fantasie aber immer anwesend sind? In diesem Film hat alles zwei Seiten. Es gelingt ihm, eine eigene Welt zu erschaffen, so dicht und lebendig, dass man sich für zwei Stunden komplett in ihr verlieren kann. (red)