Weinfelderinnen stricken Decken für Nepal

WEINFELDEN. Am Samstag, 13. Juni, ist internationaler Tag der Handarbeit. Eine willkommene Gelegenheit für Regula Schmid, ihre Leidenschaft für Gestricktes und Gehäkeltes mit der Arbeit für einen guten Zweck zu verbinden.

Drucken
Teilen
Angefangene Decke in Patchworktechnik. (Bild: pd)

Angefangene Decke in Patchworktechnik. (Bild: pd)

WEINFELDEN. Am Samstag, 13. Juni, ist internationaler Tag der Handarbeit. Eine willkommene Gelegenheit für Regula Schmid, ihre Leidenschaft für Gestricktes und Gehäkeltes mit der Arbeit für einen guten Zweck zu verbinden.

Regula Schmid ist Inhaberin des Fachgeschäftes Wollring an der Rathausstrasse 14 in Weinfelden. Wegen des schweren Erdbebens in Nepal kam sie auf die Idee, die betroffenen Kinder zu unterstützen. Deshalb lädt Regula Schmid am nächsten Samstag Frauen (und Männer) zum Stricken von Decken für Kinder ein.

Nadeln und Wolle mitnehmen

Die Decken sollen 80 Zentimeter lang und 80 Zentimeter breit werden. Gestrickt wird in Patchworktechnik.

Regula Schmid zeigt, wie die Technik funktioniert. Angefangene Decken und Restenwolle liegen zum Weiterstricken bereit. Der Anlass findet von 11 bis 16 Uhr im Weinkeller Felsenburg an der Frauenfelderstrasse 4 statt. Mitgenommen werden sollten Nadeln mit den Nummern 4 und 4,5, eventuell Reste von Sockenwolle oder andere Resten für Nadeln 4 und 4,5. (es.)

Infos: Regula Schmid, 071 622 19 27.