Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WEINFELDEN: Zwei von drei Messen ausgebucht

Im März finden im Ortszentrum die «inhaus», «Schlaraffia» und «die50plus» statt. Das Interesse der Aussteller ist gross, nur an der Wohnmesse hat es noch Plätze frei.
«inhaus»-Besucher bestaunen ein Modell. (Bild: Donato Caspari (März 2017))

«inhaus»-Besucher bestaunen ein Modell. (Bild: Donato Caspari (März 2017))

Schlemmen, Bauen und Vorsorgen: Produkte und Ideen zu diesen Themenfeldern bieten die drei Weinfelder Messen im Frühling. Insgesamt 20000 Personen lockten vergangenes Jahr die «inhaus», die «die50plus» und die «Schlaraffia» ins Messezentrum des Kantons. Nebst der bewährten Ostschweizer Wein- und Gourmetmesse, die mittlerweile fixer Bestandteil in der Agenda zahlreicher Thurgauerinnen und Thurgauer ist, stiess auch die Kombination der Bau- und Wohnmesse inhaus mit der neuen Messe für die Generation die50plus auf reges Interesse.

7500 Besucher strömten im Jahr 2017 zur «inhaus» und zur neu lancierten «die50plus», 12500 Geniesserinnen und Geniesser pilgerten zur 17. Schlaraffia. Die Veranstalter der Messen Weinfelden rechnen auch für die beiden Wochenenden im kommenden März mit ähnlich hohen Besucherzahlen.

Die Messe «die50plus» findet gleichzeitig mit der «inhaus» vom 2. bis 4. März statt. Die Aussteller-Standplätze der Messe für Themen der zweiten Lebenshälfte sind bereits ausgebucht. Nebst zahlreichen Neuheiten der rund 45 Aussteller bietet das Rahmenprogramm über 40 Vorträge, die sich der Altersvorsorge, Gesundheit und Prävention, Reisen und Freizeit widmen. Auf der Aktionsfläche von Pro Senectute erwartet die Besucher ein Show- und Mitmachprogramm mit Tanzen, Turnen und Entspannung.

Auch bei der «inhaus» gibt es Neuerungen: Die Besucherinnen und Besucher können im neuen Messerestaurant in der grossen Zelthalle verweilen – anstatt wie bisher im Eingangsbereich. Ausserdem wurde das Forum in den Eingangsbereich verschoben, sodass die Messebesucher schneller und direkter zu den rund 20 Kurzvorträgen zu Bau- und Einrichtungsthemen gelangen. Für die Wohn- und Baumesse sind zum jetzigen Zeitpunkt noch letzte Ausstellungsstände zu vergeben.

Dass die Wein- und Gourmetmesse Schlaraffia ausgebucht sein würde, hatten die Organisatoren erwartet, wie sie in einer Mitteilung schreiben. Im Bereich Delikatessen werden sich dieses Jahr einige neue Aussteller präsentieren, im Bereich der Weine werden es grösstenteils bekannte Anbieter sein. Das Interesse sei hier so gross, dass bereits wieder Wartelisten bestünden. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.