Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WEINFELDEN: Zügeln vor dem Fest

Am Samstag haben die Angehörigen der Feuerwehr das Sicherheitszentrum eingeräumt. Die Einweihung des 8,5-Millionen-Baus findet dieses Wochenende statt.
Mario Testa
Die Angehörigen der Feuerwehr Weinfelden verstauen ihre persönliche Ausrüstung in den neuen Spinden im Sicherheitszentrum. (Bild: Mario Testa)

Die Angehörigen der Feuerwehr Weinfelden verstauen ihre persönliche Ausrüstung in den neuen Spinden im Sicherheitszentrum. (Bild: Mario Testa)

Mario Testa

mario.testa

@thurgauerzeitung.ch

Jetzt ist alles an einem Ort. Am Samstag haben die Angehörigen der Feuerwehr Weinfelden anlässlich eines Zügeltags das Sicherheitszentrum eingerichtet. Alle Fahrzeuge, das ganze Material und die persönliche Ausrüstung der Feuerwehrleute haben sie aus den bisherigen Depots an der Bankstrasse und bei der Brauerei ausgeräumt und ins neue Sicherheitszentrum gebracht. Für die rund 120 Angehörigen der Feuerwehr war der Zügeltag ein Pflichttermin. «Es geht darum, dass sie wissen, in welchem Spind ihre persönliche Ausrüstung hängt. Wenn es zum Einsatz kommt, muss alles schnell gehen, da bleibt keine Zeit zum suchen», sagt Roman Forster, Bereichsleiter Sachmittel.

Ein Neuanfang im ansehnlichen Bau

Vieles sei bisher doppelt gelaufen, das Material über die Depots verteilt gewesen. «Jetzt ist alles zusammengefasst an einem Ort», sagt Forster. Er spricht im Zusammenhang mit dem Umzug ins Sicherheitszentrum von einem Neuanfang für die Feuerwehr. «Eine deutliche Verbesserung für uns bringen die neuen Sitzungszimmer hier im Sicherheitszentrum. Und ganz nebenbei ist es auch ein ansehnlicher Bau.» Es sei spannend zu sehen, wie sich die Abläufe am neuen Ort einspielen. Im Zuge der Zügelaktion sei auch deutlich geworden, wo in einzelnen Fällen nachgebessert werden müsse.

Die Zügelaktion sei planmässig verlaufen, sagt der Weinfelder Sicherheitschef Silvan Frischknecht auf Anfrage. «Seit Samstag ist die Feuerwehr Weinfelden deshalb operativ vom neuen Sicherheitszentrum aus tätig.» Kleinere Aufräumarbeiten in den bisherigen Depots stünden noch an, aber die grosse Arbeit sei getan, das neue Zentrum bezogen.

www.feuerwehr-weinfelden.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.