WEINFELDEN: Trainieren wie die Profis

Priosoccer bietet Fussballcamps für Kinder an. Wer sich früh genug anmeldet, lernt Xherdan Shaqiri persönlich kennen.

Iliana.perera@thurgauerzeitung.ch
Drucken
Teilen
Priosoccer-Gründer Arianit Shaqiri trainiert eine Gruppe von Kindern am vergangenen Shaqiri Camp 2016 in Wallisellen. (Bild: PD)

Priosoccer-Gründer Arianit Shaqiri trainiert eine Gruppe von Kindern am vergangenen Shaqiri Camp 2016 in Wallisellen. (Bild: PD)

Es ist der Traum vieler Kinder. Sie wollen erfolgreiche Fussballer werden. Ihren Vorbildern eifern sie dabei oftmals aus der Ferne nach. Im Herbst haben junge Mädchen und Knaben im Alter von 6 bis 16 Jahren die Chance, eine Woche in den Alltag eines Profifussballers einzutauchen.

Priosoccer führt vom 16. bis 20. Oktober ein professionelles Fussballcamp, das «Shaqiri Camp», in der Güttingersreuti durch. Angesprochen sind dabei nicht nur Kinder, welche bereits in einem Verein spielen. Nebst intensiven Trainings steht auch der Spass während der Campwoche immer im Fokus.

Disziplin, Respekt und Fairness sind wichtig

«Ein Camptag dauert von 9 bis 16 Uhr und ist gefüllt mit Trainings, polysportiven Einheiten und Überraschungen», sagt Campleiter Stefan Kohler. Dazwischen gibt es Früchtepausen sowie eine warme Mahlzeit am Mittag. Es finden zudem ein Wettbewerb und eine Mini-WM am Ende der Woche statt. Den Teilnehmern werden während fünf Tagen Eigenschaften wie Disziplin, Höflichkeit, Aufmerksamkeit, Respekt und Fairness vermittelt. «Diese Werte liegen uns sehr am Herzen», sagt Kohler. Geleitet wird Priosoccer von Gründer und Trainer Arianit Shaqiri. Im Sommer 2016 hat er mit Campleiter und Akademie-Cheftrainer Stefan Kohler und Finanzchef Fabio Welbers die Fussballakademie im aargauischen Widen eröffnet. Botschafter der Organisation ist sein Bruder Xherdan Shaqiri.

Wer sich bis am 11. Juni für das Camp anmeldet, ist automatisch am Shaqiri-Day am 25. Juni in Rapperswil dabei. Die Teilnehmer können den Fussballprofi dort persönlich kennen lernen und einen tollen Tag verbringen. Die Plätze für das Fussballcamp sind auf 80 Teilnehmer begrenzt. «Nebst Spass, sollen alle Spieler auch fussballtechnisch am Ende der Woche möglichst viel mitnehmen», sagt Kohler. Anmeldeschluss für das Camp in Weinfelden ist der 24. September.

Iliana Perera

iliana.perera@thurgauerzeitung.ch

Weitere Infos und Anmeldung

www.priosoccer.com

Aktuelle Nachrichten