Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WEINFELDEN: Tanz ist Trumpf

42 Jugendliche haben diese Woche am Tanzcamp der Musikschule teilgenommen. Am Mittwoch zeigten sie das Gelernte.
Die beste Niveaugruppe zeigt ihr Ballettprogramm. (Bild: Mario Testa)

Die beste Niveaugruppe zeigt ihr Ballettprogramm. (Bild: Mario Testa)

Tanzen ist eine Domäne für Mädchen. Diesen Eindruck hinterlässt zumindest die Abschlusspräsentation des diesjährigen Ostschweizer Tanzcamps der Musikschule Weinfelden. 41 Mädchen haben das Camp besucht, dazu ein Bub. «Die Teilnehmer des Tanzcamps kommen aus dem ganzen Kanton Thurgau. Sie sind zwischen 9 und 18 Jahre alt», sagt Campleiterin Joëlle Neagu. «Etwa die Hälfte von ihnen besucht bereits Tanzkurse an der Musikschule.»

Am frühen Mittwochabend zeigten die in drei Niveaugruppen eingeteilten Tänzerinnen und der Tänzer, was sie während den drei Camptagen gelernt und einstudiert hatten. Die vielen Zuschauer – Mamis, Papis und Geschwister – bekamen im Saal der Musikschule sowohl Ballett als auch Streetdance und Bodypercussion zu sehen. Bei letzterem konnten die Gruppen auf Begleitmusik verzichten und sorgten mit Stampfen und Klatschen gleich selbst für den nötigen Rhythmus.

Die Spannweite des Vorgeführten reichte von einfachen Bewegungen mit viel Jö-Effekt bei den Jüngsten bis zu anspruchsvollem Ballett bei den Ältesten. Mit viel Applaus verdankte das Publikum das Gezeigte, und Joëlle Neagu sagte bei der Verabschiedung: «Nächstes Jahr gibt es wieder ein Camp. Ich bin bereits jetzt schon wieder am Planen.»

Mario Testa

mario.testa

@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.