WEINFELDEN: Notwohnungen eingerichtet

Fünf Tage nach dem Brand hat Familie Mente wieder ein Dach über dem Kopf.

Drucken
Teilen

Beim Brand ihres Geschäfts- und Wohnhauses an der Amriswiler strasse 18 vor fünf Tagen hat Familie Mente alles verloren. Die grosse Familie hat nun aber wieder ein privates Dach über dem Kopf. Dank der grossen Hilfsbereitschaft der Bevölkerung hätten die Notwohnungen vollständig eingerichtet werden können, gibt die Gemeinde Weinfelden bekannt. Der Weinfelder Armin Huber hat die Anlieferungen von Hausrat und Möbeln koordiniert.

Willi Noser sucht günstige Wohnung

Von der Katastrophe, die zwei Tage vor Weihnachten über die Familie Mente hereingebrochen war, ist auch der Mitbewohner an der Amriswilerstrasse 18, Willi Noser, betroffen. Er möchte so schnell wie möglich in eine günstige Zweieinhalbzimmerwohnung in Weinfelden einziehen. Wer eine solche Wohnung vermieten könnte, meldet sich bitte unter der Nummer 071 622 76 67. Antonio Mente möchte seine Schuhmacherwerkstatt so bald wie möglich an einem anderen Ort im Dorf wieder eröffnen. Er sucht noch ein geeignetes Lokal. Das Spendenkonto bei der Raiffeisenbank, das ein Weinfelder am Freitag eröffnet hat, bleibt vorerst bestehen. Dieweil musste die Feuerwehr Weinfelden gestern Nachmittag wieder ausrücken, um vereinzelte Brandnester zu löschen. (es.)

Spendenkonto: IBAN: CH97 8138 0000 0045 0790 3, lautend auf: Antonio Mente und Willi Noser, Amriswilerstrasse 18, 8570 Weinfelden Zahlungsweck: Brand Amris­wilerstrasse 18.