WEINFELDEN: Improvisation in der Spielwelt

Die Kinder des Theaterkurses «stageapple» führen am Wochenende ihr selbstentwickeltes Abschlussstück auf.

Drucken
Teilen
Die Kinder proben ihr Stück für die Aufführungen. (Bild: Isabella Gómez)

Die Kinder proben ihr Stück für die Aufführungen. (Bild: Isabella Gómez)

Die jungen Schauspieler wärmen sich zuerst mit ein paar Übungen auf, dann gibt es einen Probelauf. Theaterpädagogin Petra Cambrosio gibt zwischendurch Anweisungen und Tipps. Die Teilnehmenden des Theaterkurses «stageapple Kinder» bereiten sich auf ihr Abschlussstück «Spiel dich frei» vor. «Im Kurs machen die Kinder theatrale Übungen, lernen richtig aufzutreten und auch in der Gruppe zu arbeiten», sagt Cambrosio. Der Improvisationskurs des Theater Bilitz begann im September, seit Montag werden in einer Intensivwoche die letzten Feinschliffe gemacht.

Erst die Figuren, dann das Stück

«Das Stück entstand durch die verschiedenen Improvisationsübungen», sagt Cambrosio. Jedes Kind entwickelte seine eigene Figur mit Namen, Wohnort und Charakter. Danach war die Frage, wo sich diese Figuren begegnen könnten. Schliesslich kamen sie zur Idee, dass die Figuren in eine Spielwelt kommen, in der sie verschiedene Spielaufträge lösen müssen. «Durch dieses Vorgehen sind die Kinder motivierter dabei, denn praktisch alle Ideen kamen von ihnen.»

Einen fixen Text gibt es nicht, die Schauspieler müssen beim Sprechen improvisieren. «Dadurch bleibt das Stück lebendig», sagt Cambrosio. Besonders wichtig sei, dass die Kinder aktiv und konzentriert dabei sind, denn sie wirken in allen Szenen mit. Requisiten gibt es nur wenige – jeder hat einen Hocker und es gibt noch kleine Spielfiguren. «Es ist uns wichtig, dass die Kinder im Mittelpunkt stehen. Zu viel Kulisse würde nur ablenken.»

Das Stück wird morgen um 19.15 Uhr und am Sonntag um 17.15 Uhr im Theaterhaus Thurgau aufgeführt, der Eintritt kostet zehn Franken.

Isabella Gómez

isabella.gomez@thurgauerzeitung.ch

Reservationen:

www.theaterhausthurgau.ch