Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WEINFELDEN: «Ihr macht einen tollen Job»

Mit besinnlichen und aufmunternden Worten haben die beiden Schulpräsidenten am Montag das neue Schuljahr eröffnet.
Esther Simon
Sekundarschulpräsident Beat Gähwiler begrüsst Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiter und Mitarbeitende in der Regionalbibliothek an der Freie-strasse in Weinfelden. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Sekundarschulpräsident Beat Gähwiler begrüsst Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiter und Mitarbeitende in der Regionalbibliothek an der Freie-strasse in Weinfelden. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Esther Simon

esther.simon@thurgauerzeitung,ch

Der traditionelle Apéro der Sekundarschule Weinfelden fand am Vormittag in der Regionalbibliothek an der Freiestrasse 4 statt. Sekundarschulpräsident Beat Gähwiler zeigte sich beeindruckt von den neu gestalteten Räumen, die am vergangenen Samstag eröffnet worden waren. Und er sprach den Bibliothekarinnen ein Kompliment aus. Denn, so bestätigte Bibliotheks-Präsidentin Carla Aubry: Die Weinfelder Bibliothek steht an zweiter Stelle im Kanton, was die Ausleihen betrifft.

Das Leben bestehe aus dauernden Veränderungen, sagte Beat Gähwiler. Auch die Schule Weinfelden sei natürlich davon betroffen. Am besten komme mit den Veränderungen zurecht, wer sich an sie anpassen könne. Schliesslich helfe auch der Gedanke an die eigene Vergänglichkeit, die Veränderungen mit Gelassenheit zu tragen und sie zu bewältigen. Denn bei all den Veränderungen wie der Arbeit mit dem neuen Lehrplan sei sicher: «Die Schule wird nicht auf den Kopf gestellt.» Dem neuen Schulleiter im Thomas-Bornhauser-Schulzentrum, Andi Prinzing, schenkte Gähwiler eine Sonnenblume: «Sie richtet sich nach der Sonne, nach dem Positiven.» Die Veränderungen waren auch ein Thema am Apéro der Primarschule, der am späten Nachmittag beim Paul-Reinhart-Schulhaus stattfand. Neues Schuljahr, Umsetzung des neuen Lehrplans, neuer Kindergarten beim Martin-Haffter-Schulhaus: «Es könnte einem fast mulmig werden», sagte Wieland. Doch er bat seine Gäste – Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiter und Mitarbeitende – in den Neuerungen auch Positives zu sehen und sie als Chance anzunehmen. «Ihr macht tagtäglich einen tollen Job mit den über 800 Kindern», sagte Wieland. Wie zuvor Sekundarschulpräsident Beat Gähwiler, stellte auch Thomas Wieland die neuen Lehrerinnen und Lehrer vor. Im Martin-Haffter-Schulhaus hatte gestern Schulleiter Jean-Philippe Gerber seinen ersten Arbeitstag.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.