Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WEINFELDEN: Gleiches Thema, anderes Stück

Die vierten Schultheatertage Ostschweiz haben gestern und am Donnerstag im Theaterhaus Thurgau stattgefunden.
Isabella Gómez
Schüler in Aktion an den Schultheatertagen. (Bild: PD)

Schüler in Aktion an den Schultheatertagen. (Bild: PD)

«Wer spielt, schaut zu. Wer zuschaut, spielt.» – das gilt bei den Schultheatertagen Ostschweiz. Diese werden bereits zum vierten Mal von Petra Cambrosio, Mario Franchi und Kristin Ludin veranstaltet. Kooperationspartner sind das Theater Bilitz, das Theater St. Gallen und die Pädagogische Hochschule St. Gallen. Die Idee der Schultheatertage ist, dass Klassen, begleitet von Theaterpädagogen und Lehrpersonen, ein Theaterstück entwickeln, welches sie danach auf einer Bühne spielen – dieses Jahr im Theaterhaus Thurgau Weinfelden, im Fabriggli Buchs und in der Stuhlfabrik Herisau. Alle Klassen haben die gleichen Voraussetzungen – Thema, Beleuchtung und Bühnenausstattung sind bereits gegeben. Das diesjährige Thema lautet «Es war einmal ...». «Es ist spannend zu sehen, wie jede Klasse das Thema anders umsetzt», sagt Petra Cambrosio.

Die Aufführungen finden an unterschiedlichen Tagen statt. An jedem dieser Tage führen jeweils vier verschiedene Klassen ihre Stücke abwechslungsweise auf der Bühne auf. Während eine Klasse spielt, schauen die anderen drei zu und geben am Ende eine Rückmeldung. «Die Schüler bekommen auch eine Rückmeldung auf Fachebene von Theaterfachleuten wie Schauspielern, Theaterpädagogen oder Theaterleitern», sagt Cambrosio. Für sie ist es berührend zu sehen, was mit den Schülern passiert. Sie haben Freude und die Klassen seien auch sehr dankbar, sagt sie. «Das animiert zum Weitermachen.» Die fünften Schultheatertage Ostschweiz sind bereits in Planung.

Isabella Gómez

isabella.gomez@thurgauerzeitung.ch

www.kklick.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.