Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WEINFELDEN: Gefangen auf Mallorca

In den Osterferien haben über 30 Kinder ein Musical einstudiert. Am Donnerstag präsentierten sie es im vollen Pfarreisaal.
Schauspieler, Band und Chor wirkten mit am Musical. (Bild: Mario Testa)

Schauspieler, Band und Chor wirkten mit am Musical. (Bild: Mario Testa)

Dank Gott sind wir eine Gemeinschaft, und in der Gemeinschaft sind wir stark. Diese Botschaft brachten die über 30 Kinder und Jugendlichen am vergangenen Donnerstag mit ihrem Musical an die vielen Zuschauer im katholischen Pfarreisaal an der Freie- strasse. Der Titel des Stücks ist «OschtereGemein!schaft», geschrieben haben es Samuel Curau (Musik und Gesang) und Salome Merz (Theater). Die beiden haben die Musicalwoche dann auch geleitet, unterstützt von Judith Geyer und Raphael Heim. «Wir haben an vier Tagen hier im Pfarreisaal geprobt, immer am Morgen», sagt Samuel Curau. «Die Kinder kamen sehr gut vorbereitet in die Musicalwoche, konnten die Texte und Lieder schon am ersten Tag auswendig. Also ging es während der Proben hauptsächlich noch um den Ablauf und die Choreografien.»

Das Musical erzählt die Geschichte von Feriengästen auf Mallorca. Sie alle wollen dort den stressigen Alltag hinter sich lassen und entspannen. Als dann jedoch wegen eines Vulkanausbruchs der Rückflug ausfällt, der die Familien und Gruppen zu Ostern heimbringen soll, schlägt die Stimmung um. «So gemein! Kei Oschtere dihai i de Schwiiz», singt der Chor lautstark. Aber mit etwas Glück klappt’s dann doch mit dem Heimflug in die Schweiz zu Ostern – alle sind glücklich, Publikum inklusive. (mte)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.