WEINFELDEN: Für einmal schwere Kost

Die Sängerrunde vom Bankplatz feierte am Samstag mit einem Jubiläumskonzert ihr 30-jähriges Bestehen.

Drucken
Teilen
Sängerrunde vom Bankplatz mit den Waldhornisten. (Bild: Monika Wick)

Sängerrunde vom Bankplatz mit den Waldhornisten. (Bild: Monika Wick)

Den Grundstein für ihr gemeinsames Jubiläumskonzert mit dem Gemischten Chor Otelfingen legte die Sängerrunde vom Bankplatz bereits 2015 in der Skate­halle Meiringen. «Wir sind in die eine Richtung gefahren, die Sänger vom Bankplatz in die andere. Am Schluss haben wir gemeinsam gesungen», erklärte Matthias Kofmehl, Dirigent des Gemischten Chors von Otelfingen. «Bereits auf der Heimfahrt vom Schweizerischen Gesangsfest ­haben die Dirigenten im Zug die Sache beschlossen», sagte Christian Tröhler, Mitglied der Sängerrunde vom Bankplatz.

Dass das eine gute Entscheidung war, zeigte sich am Jubiläumskonzert, zu dem die Sängerrunde vom Bankplatz am Samstagabend eingeladen hatte. Sie boten dem zahlreich erschienenen Publikum im Rathaussaal ­einen Hörgenuss der besonderen Art.

Sie waschen sich den Staub von der Seele ab

Üblicherweise befindet sich im Repertoire der Jubilare eher leichtere Kost aus moderneren Stilrichtungen. Für das Konzert zum dreissigjährigen Bestehen wählte der Chor klassische Werke und bewies, dass er auch anspruchsvollen Liedern gewachsen ist. Neben «Cantemus» von Lorenz Maierhofer präsentierten sie viele weitere Werke von namhaften Komponisten.

Für Abwechslung sorgten die Interpretationen des Gemischten Chors Otelfingen, die sie einzeln oder gemeinsam mit der Sängerrunde vom Bankplatz sangen. ­ Bei einigen Liedern wurden die Sänger von dem aus Matthias Kofmehl, Esther Ackermann, Martin Ackermann und dem elfjährigen Jonas Pfister bestehenden Waldhornquartett oder dem Pianisten Urs Vonesch begleitet. «Die stetigen Veränderungen im Berufsleben belasten uns und ­legen sich wie Staub auf unsere Seele», sagte Rolf Brunner in ­seinen Grussworten. «Einige waschen ihn ab, indem sie Sport treiben oder singen», fügte das Mitglied der Geschäftsleitung der Thurgauer Kantonalbank hinzu. Für das gelungene Konzert ernteten die Sänger und Musikanten schliesslich tosenden Applaus vom Publikum.

Monika Wick

weinfelden@thurgauerzeitung.ch