WEINFELDEN: Frohe Kultur

Nächstes Jahr feiert die Frohsinnkultur ihr 25-jähriges Bestehen. Zum Schluss der aktuellen Saison spielen die Galgevögel.

Drucken
Teilen
Die Galgevögel mit Hansjörg Enz und Andreas Rüber. (Bild: Reto Martin)

Die Galgevögel mit Hansjörg Enz und Andreas Rüber. (Bild: Reto Martin)

Die Saison der Kulturveranstaltungen im Restaurant Frohsinn neigt sich dem Ende zu. Mit dem Konzert der Frauenfelder Band Galgevögel morgen Freitag und jenem von Ueli Schmezer am kommenden Samstag wird der Kulturreigen für dieses Jahr ab­geschlossen. «Die Galgevögel ­haben uns angefragt, ob sie im «Frohsinn» spielen dürfen. Zudem haben auch einige Gäste den Wunsch geäussert, die Band wieder mal in Weinfelden hören zu können», sagt Dominik Anliker. Er ist mit Bettina Martin verantwortlich für das Kulturprogramm im Genossenschafts-Restaurant.

Ebenfalls auf Anfrage seitens des Künstlers kommt es zum abschliessenden Konzert von Ueli Schmezer am Samstag, 18. November. «Unterdessen ist der ‹Frohsinn› bei Kulturschaffenden weitherum als Konzertlokal bekannt. Die Nähe zum Publikum und die Kombination aus Kultur und Kulinarik kommt an», sagt Anliker. «Schmezer wollte mit seinem Programm ‹Matter Live› eigentlich schon 2016, im Matter-Jahr, vorbeikommen. Wir haben aber keinen passenden Termin gefunden, deshalb kommt er erst jetzt mit seinem Musik­programm, das er ganz dem ­Berner Troubadour Mani Matter widmet.»
 

Vorbereitungen aufs ­anstehende Jubiläumsjahr

Nächstes Jahr feiert der Kulturverein Frohsinn sein 25-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen laufen bereits. «Im Juni planen wir ein grosses Jubiläumsfest», sagt Dominik Anliker. Details gibt es noch keine. Dafür erste Programmpunkte der neuen Saison. Im Januar findet die zehnte Stubete statt, mit Volksmusik von «C’est si B.O.N.» und den Weinfelder Musikschülern, die frei mitspielen dürfen. Auch «les Chouettes» beehren den Frohsinn im nächsten Jahr.

 

Mario Testa

mario.testa@thurgauerzeitung.ch

www.frohsinn-weinfelden.ch