Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WEINFELDEN: Einblick in den Glaspalast

Die letzten Bauarbeiten am Erweiterungsbau der Thurgauer Kantonalbank sind abgeschlossen und die Mitarbeiter eingezogen. Am Samstag ist Tag der offenen Tür.
Mario Testa
Im Erweiterungsbau des TKB-Hauptsitzes an der Freiestrasse in Weinfelden spiegeln sich Himmel und Nachbargebäude. (Bild: Mario Testa)

Im Erweiterungsbau des TKB-Hauptsitzes an der Freiestrasse in Weinfelden spiegeln sich Himmel und Nachbargebäude. (Bild: Mario Testa)

Mario Testa

mario.testa

@thurgauerzeitung.ch

Wie ein gewaltiger Quader aus Spiegeln – so wirkt der neue Erweiterungsbau des Hauptsitzes der Thurgauer Kantonalbank an der Freiestrasse in Weinfelden. In den vielen Scheiben spiegeln sich die umliegenden Gebäude. So wirkt der Neubau grösser, als es der fünfgeschossige 30-Millionen-Bau ohnehin schon ist. Was sich hinter der gläsernen Fassade befindet, können Interessierte diesen Samstag erfahren. Die Bank lädt zwischen 10 und 16 Uhr ein zum Tag der offenen Tür.

Die ersten TKB-Mitarbeiter arbeiten seit Februar im Neubau. Mehrere Abteilungen der Bank sind im letzten Halbjahr etappenweise ins neue Gebäude gezogen und die Mitarbeiter haben ihre Arbeitsplätze in den Grossraumbüros in Beschlag genommen. 80 Personen arbeiten nun im Neubau, 90 am Hauptsitz. Über eine Passerelle gelangen sie direkt vom einen ins andere Gebäude.

Vereinfachte Abläufe für die TKB-Mitarbeiter

«Unser Ziel mit dem Erweiterungsbau war eine Standort­reduktion in Weinfelden», sagt TKB-Sprecherin Anita Schweizer. «Bislang waren unsere Abteilungen auf mehrere, auch kleinere Standorte im Ort verteilt. Nun sind die meisten Abteilungen an den drei Standorten Betriebs­zentrum, Dunantstrasse und Zentrum angesiedelt.» Die Arbeitsabläufe könnten so vereinfacht werden. Zudem bieten die vielen neuen Beratungs- und Sitzungsräume mehr Flexibilität. «Früher mussten wir mehr jonglieren bei der Belegung der Zimmer», sagt Schweizer. Zu guter Letzt verfügt der Neubau auch über eine Tiefgarage für die Kunden.

Am Tag der offenen Tür am Samstag können sich die Besucher auf Rundgängen selber ein Bild von der neuen Bank machen. Dazu gibt es eine Festwirtschaft und Auftritte der Thurgauer Jodel­spatzen sowie der Showgruppe Tanz und des Popchors der Musikschule Weinfelden. Und Eisbär Carlo verteilt Luftballons.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.