Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WEINFELDEN: Ein theatraler Wettkampf

Zwei Improvisationstheatergruppen buhlten am Freitag im Theaterhaus Thurgau um die Gunst der Zuschauer. Mit knappem Vorsprung gingen die Gastgeber als Sieger vom Platz.
Die beiden Frauen der Weinfelder Improvisationsgruppe «Öpfel mit Stil». (Bild: Monika Wick)

Die beiden Frauen der Weinfelder Improvisationsgruppe «Öpfel mit Stil». (Bild: Monika Wick)

«Heute erlebt ihr gleichzeitig die Premiere und die Derniere eines Stücks», sagt Petra Cambrosio, Theaterpädagogin von der Pädagogischen Hochschule Thurgau. Tatsächlich wussten am Freitagabend weder das Publikum noch die sechs Schauspieler, welches Stück auf der Bühne des Theaterhauses zu sehen sein wird. Während des sogenannten Theatersportmatchs traf die Weinfelder Improvisationstheater-Gruppe «Öpfel mit Stil» auf ihre Kontrahenten «Tiltanic» aus St. Gallen.

Ihre Aufgabe bestand darin, spontan Geschichten zu erzählen und den Anweisungen des Publikums Folge zu leisten. Auf diese Weise entstanden skurrile und lustige Szenen, die die Lachmuskeln der Zuschauer aufs Äusserste strapazierten.

Zwischendurch forderte die Regisseurin ein Lied

Was für die Zuschauer unbeschwert und locker daherkam, verlangte den Mimen einiges ab. Zu jeder Zeit mussten sie auf das Geschehen fokussiert sein, um in Windeseile reagieren zu können. Vor allem, wenn Regisseurin Cambrosio zur ohnehin schon anspruchsvollen Aufgabe ein «das klingt nach einem Lied» einwirft. Das Publikum ist massgeblich am Geschehen auf der Bühne beteiligt, die Aufführung gestaltet sich familiär. Hin und wieder belohnt es Lill, Felix und Claudia von «Tiltanic» sowie Andreas, Trix und Ilaria von «Öpfel mit Stil» mit einer La-Ola-Welle.

Wie es sich für ein Match gehört werden nach jeder Runde Punkte verteilt. Bis zum Schluss sieht es aus, als liegen «Tiltanic» in der Gunst des Publikums vorne. Dennoch gelingt es «Öpfel mit Stil» auf der Zielgeraden, ihre Gegner knapp hinter sich zu lassen. Am 5. Mai versucht «Öpfel mit Stil» ihren Titel zu verteidigen. Dann treten sie gegen «Ross und heiter» aus Flawil an.

Monika Wick

weinfelden

@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.