Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WEINFELDEN: Ein Fünftel weniger in fünf Jahren

Lidl gewinnt als erster Detailhändler der Schweiz den Lean & Green-Award. Auch in Zukunft will sich der Discounter für mehr Nachhaltigkeit engagieren.
Lidl Schweiz gewinnt den Lean & Green-Award. (Bild: PD)

Lidl Schweiz gewinnt den Lean & Green-Award. (Bild: PD)

Lidl Schweiz gewinnt den Lean & Green-Award und verpflichtet sich zu weiteren Massnahmen um Ressourcen schonend einzusetzen und den CO2-Ausstoss des Unternehmens zu reduzieren. In der Medienmitteilung teilt die Handelskette mit, dass sie damit ihren Anspruch, der nachhaltigste Discounter in der Schweiz zu sein, unterstreiche.

Ressourceneffizienz gehört wohl zu einer der grössten Herausforderungen unserer Zeit. Daher will Lidl Schweiz auch in Zukunft sein Engagement für eine nachhaltigere Geschäftstätigkeit fortsetzen, Bestehendes hinterfragen, neue Wege gehen und mit Transparenz Vertrauen schaffen. Nachhaltigkeit beschränke sich bei Lidl Schweiz nicht einfach auf den Sortimentsanteil an zertifizierten Bio- oder Fair-Trade-Produkten, sondern umfasse auch den Ressourcenverbrauch. Gemessen am betrieblichen Verbrauch an Treibhausgasen komme der Distributionslogistik eine grosse Bedeutung zu. Lidl Schweiz betreibt zwei Warenverteilzentren, eines davon in Weinfelden. Schon heute investiere der Discounter gezielt in nachhaltige Logistiklösungen, moderne Energiespartechniken und eigene Energieproduktion. Der Effekt dieser CO2-Reduktionsmassnahmen soll zukünftig zusätzlich extern auditiert werden.

Das Label Lean & Green trägt den Anforderungen an Transparenz und Engagement von Lidl Schweiz Rechnung. Es erfordert exakte Messgrössen, eine nachvollziehbare Methodik und setzt ehrgeizige Reduktionsziele, die nur durch hohe Innovationsfähigkeit erreichbar sind. Konkret verpflichte sich Lidl Schweiz dazu, im Logistikbereich den CO2-Ausstoss innert fünf Jahren um 20 Prozent oder mehr zu reduzieren.

Der Discounter ist überzeugt, dass Effizienz und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen. Effizienz halte die Kosten tief und schütze gleichzeitig die Umwelt. Logistikkilometer werden deshalb bei Lidl Schweiz auf ein Minimum reduziert. Dies gelte auch für Wertstoffe: Durch den Einsatz von langlebigen und wiederverwertbaren Materialien in den Filialen, im Lager und den Bürostandorten werde der Abfall reduziert, Kosten gespart und gleichzeitig die Umwelt geschont. In den vergangenen Jahren konnte Lidl Schweiz die Effizienz stetig steigern und damit gleichzeitig die Nachhaltigkeit verbessern. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.