Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WEINFELDEN: Die Bücher sind zurück

Am Samstag wurde die umgebaute Regionalbibliothek im Etter-Egloff-Haus wieder eröffnet.
Weinfelden
Carla Aubry und Schüler schneiden das Band durch. (Bild: Rudolf Steiner)

Carla Aubry und Schüler schneiden das Band durch. (Bild: Rudolf Steiner)

Es war ein nicht alltäglicher Tatzelwurm, der sich am frühen Samstagvormittag vom wilden Westen Weinfeldens ins Zentrum bewegte. Auf mehreren Leiter­wagen und anderen Gefährten zügelten die Buben und Mädchen des Primarschulhauses Schwärzi mit Lehrerin Irene Meyer und angeführt von drei Tambouren die letzten Bücher vom Provisorium bei «Stedy» in die umgebaute Regionalbibliothek ins Dorfzentrum. Dort wurden sie bereits von Eltern, Behördenmitgliedern und einem Trompetenensemble der PMS Kreuzlingen erwartet.

Als erste der Festredner begrüsste Carla Aubry Kradolfer, die Vereinspräsidentin der Regionalbibliothek Weinfelden, die Gäste vor dem Etter-Egloff-Haus. Sie freue sich, nach anderthalb Jahren wieder zurück am alten Standort zu sein und diese Freude mit allen kleinen und grossen Besuchern teilen zu können. Auch sei sie stolz, dass die Regionalbibliothek Weinfelden nach der Kantonsbibliothek Frauenfeld die höchsten Ausleihzahlen aufweise. Sie dankte zuerst dem tüchtigen Bibliotheksteam mit Leiterin Rahel lIg und den beteiligten Schulgemeinden Weinfelden, Märstetten, Bürglen und Bussnang und bald auch Amlikon-Holzhäusern.

Alle Beteiligten sind zufrieden

Auch Gemeindepräsident Max Vögeli freute sich über den gelungenen Umbau und lobte die gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Schulgemeinden. Bevor die Buben und Mädchen dann das Band auf der Eingangstreppe durchschneiden konnten, dankten auch noch Schulpräsident Thomas Wieland und die Bürgler Gemeinderätin Jasmine Schönholzer für das gelungene Werk und das grosse Engagement aller Beteiligten.

Rudolf Steiner

weinfelden

@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.