WEINFELDEN: Die Appenzeller kommen

An der Wega vom 28. September bis 2. Oktober im Dorfzentrum zeigt sich Innerrhoden von seiner besten Seite.

Esther Simon
Drucken
Teilen
Musikanten aus Appenzell sind gefragte Leute: Die Streichmusik Neff umrahmt den ersten Tag der Wintersession im Ständerat, dessen Präsident derzeit der Appenzeller Ivo Bischofberger ist. (Bild: Anthony Anex/Keystone (Bern, 28. November 2016))

Musikanten aus Appenzell sind gefragte Leute: Die Streichmusik Neff umrahmt den ersten Tag der Wintersession im Ständerat, dessen Präsident derzeit der Appenzeller Ivo Bischofberger ist. (Bild: Anthony Anex/Keystone (Bern, 28. November 2016))

Esther Simon

esther.simon@thurgauerzeitung.ch

Bereits die 66. Ausgabe der Wega findet heuer statt. Und immer wieder fällt den Veranstaltern – den Messen Weinfelden – etwas Neues ein, mit dem sie die Be­sucher dieser grössten Messe im Thurgau begeistern könnten. Allerdings fiel die Wahl beim diesjährigen Hauptgast nicht schwer: Eingeladen wurde der Kanton Appenzell-Innerrhoden.

Kulturelle Eigenheiten und gelebte Traditionen

«Kaum eine andere Region in der Schweiz zeichnet sich durch so viele Spezialitäten, kulturelle Eigenheiten und gelebte Traditionen aus», sagt Geschäftsführer und Messeleiter Gregor Wegmüller. Die Messen Weinfelden haben dem Gastkanton aus lauter Sympathie denn auch einen bevorzugten Standort auf dem Marktplatz zugewiesen. Auch sonst lassen sich die Veranstalter nicht lumpen. Sie zeigen erstmals eine Sonderschau zum Thema ­Jugendkultur im Thurgau. Zu den Themen «Obstsorten – einzigartig und vielfältig» und «Honigbienen und Imkerei» sind ebenfalls erstmals Sonderschauen zu sehen. Nicht fehlen darf wiederum die Bauernhof-Arena mit der Tierausstellung. Täglich finden im Viehzelt Tiervorführungen und Shows statt. Interessierte können auch beim Füttern der Tiere zuschauen. Und weil der Thurgau Gastkanton an der diesjährigen Olma ist, orientiert die Wega aus erster Hand über den bevorstehenden Auftritt (siehe Kasten). Insgesamt stehen vom Donnerstag, 28. September, bis Montag, 2. Oktober, über 70 Veranstaltungen auf dem Programm. Auf der Bühne der Thurgauer Kantonalbank beim Rathaus finden täglich Konzerte, Shows und Vorführungen statt. «Höhepunkte sind sicher die TKB-Night, die Schlagerparade und der Bal­lonwettflug», sagt Wegmüller. Neben bekannten Musikern stehen, einer Tradition folgend, am Wega-Freitagnachmittag auch Nachwuchstalente auf der Bühne. Die Veranstalter erwarten auch zur diesjährigen Wega wieder etwa 100 000 Besucher.

Messen ziehen bald weg von der Bankstrasse

Übrigens: Die Messen Weinfelden ziehen bald an die Felsenstrasse 16 um, «voraussichtlich gleich nach der Wega», wie Gregor Wegmüller auf Anfrage mitteilt. Die Messen haben sich rechtzeitig nach einem neuen Standort umgeschaut, weil das Gebäude an der Bankstrasse, in dem sich die Messen jetzt befinden, über kurz oder lang einer Überbauung weichen dürfte.