Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WEINFELDEN: Clowns, Luftballons und Kuchen

Am Samstag hat der Gymnastik-Sport-Club im Hotel Thurgauerhof seine jährliche Show präsentiert. Dieses Jahr stand der ebenso bunte wie sportliche Anlass unter dem Motto Zirkus.
Jörg Rothweiler
Die Kleinsten der Gymnastikgruppe turnten mit Clownin und Leiterin Veronika Gisin. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Die Kleinsten der Gymnastikgruppe turnten mit Clownin und Leiterin Veronika Gisin. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Jörg Rothweiler

weinfelden@thurgauerzeitung.ch

Seit mehr als zehn Jahren ist die jährliche Show ein Highlight im ansonsten von Trainings und Wettkämpfen geprägten Terminkalender des 2003 gegründeten Gymnastik-Sport-Clubs (GSC)Weinfelden. An diesem Abend zeigen die rund 70 Mädchen und jungen Frauen, die Jüngste gerade einmal fünf, die Ältesten gut 30 Jahre alt, was sie während des Jahres gelernt und einstudiert haben.

Dieses Jahr stand der Abend unter dem Motto Zirkus. Wie immer nahmen alle fünf Gruppen, also der Nachwuchs ebenso wie die Wettkämpferinnen, an der Show teil. Als Gäste mit am Start waren überdies die Tänzerinnen von Movelight Amriswil. So durften die rund 250 angereisten Gäste, darunter viele Eltern, Grosseltern, Verwandte und Freunde der GSC-Turnerinnen, sich an insgesamt zwölf Vorführungen erfreuen.

Abwechslungsreiche Choreografien

Diese waren so bunt, wie man es im Zirkus erwartet. Es wurde mit Bällen und Keulen jongliert, mit Ringen und Bändern geturnt, in Gruppen getanzt und mit bunten Luftballons gespielt. Fantasievolle Outfits, abwechslungsreiche Choreografien und tolle Beleuchtungseffekte brachten reichlich Farbe ins Spiel. Die zum gymnastischen Turnen übliche, rhythmische Musik animierte die Zuschauerinnen und Zuschauer schon beim ersten Auftritt «Circle of Fire» zum Mitklatschen. Eingeläutet wurden die verschiedenen Showeinlagen von charmanten «Nummern-Girls». In den kurzen Pausen dazwischen sorgte die 67-jährige Veronika Gisin als Clownin für so manchen Lacher. Sie ist heute für die Kleinsten als Leiterin aktiv. Überdies ist sie Gründungsmitglied des GSC und war bis vor zwei Jahren dessen Präsidentin.

Zur Deckung der Kosten wurden in der Pause allerlei Köstlichkeiten, von Selbstgebackenem, das die Eltern der Turnerinnen herbeigebracht hatten, über frisches Popcorn bis hin zu allerlei Getränken und süssen Schleckereien, verkauft. Zudem konnten die Besucherinnen und Besucher freiwillige Spenden in von den Kindern herumgereichten Behältern deponieren.

Am Ende des Abends, nach zwei kurzweiligen Stunden, stand für alle fest: Diese Show muss es auch 2018, wenn der GSC Weinfelden sein 15-Jahr-Jubiläum feiern wird, wieder geben! «Dann», so der Wunsch von Präsident Willi Hauser, «wäre es toll, wenn eine Jugendmusikgruppe für Livemusik sorgen würde.» Interessierte Gruppen sind daher aufgerufen, sich beim GSC Weinfelden zu melden.

www.gsc-weinfelden.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.