Was darf der Nachbar nicht?

ARBON. Ungeflickte Zäune, Bäume, die übermässig Schatten werfen, Rauchschwaden beim Grillieren, Rasen mähen über Mittag, nachts bellende Hunde: das sind Ärgernisse, die dem Hauseigentümerverband regelmässig gemeldet werden.

Drucken

ARBON. Ungeflickte Zäune, Bäume, die übermässig Schatten werfen, Rauchschwaden beim Grillieren, Rasen mähen über Mittag, nachts bellende Hunde: das sind Ärgernisse, die dem Hauseigentümerverband regelmässig gemeldet werden. Im Herbst sind Anfragen zu herunterfallenden Früchten oder Laub wie auch das Zurückschneiden von Sträuchern aktuell. Was haben Nachbarn gegenseitig rechtlich zu akzeptieren und kann einvernehmlich vorgekehrt werden? Wie wehrt man sich gegen Immissionen, denen Eigentümer wie Mieter ausgesetzt sind? Am Herbstanlass des HEV Arbon vom Montag, 14. November, 19.30 Uhr, im Seeparksaal-Foyer referiert Thomas Oberle, Jurist beim HEV Schweiz. (pd)

Aktuelle Nachrichten