Wald, Velos und kämpferische Jugendliche

Das Festival «Filme für die Erde» gastiert nächste Woche zum ersten Mal im Kino Roxy.

Markus Bösch
Merken
Drucken
Teilen

Am Freitag, den 23. September, findet das 6. Filme-für-die-Erde-Festival statt. Der gleichnamige Verein lädt an dem Tag in über 15 Städten Tausende von Schülern, Unternehmen und Nachhaltigkeitspioniere ein, sich die interessantesten Dokumentarfilme über die Umwelt von diesem Jahr anzuschauen.

Filme sind auf Schulen ausgerichtet

Bei drei Filmen sind vor allem die Schulen angesprochen. So zeigen die Veranstalter des Roxy etwa um 9 Uhr die Wald- und Tierdoku «Unsere Wildnis». Der Film besticht durch die Vielfalt der gezeigten Säugetiere sowie Vögel und weckt die Wertschätzung für die Wildnis.

Am Nachmittag um 14 Uhr gibt es mit «Rise oft he Eco Warriors» grosses Kino mit Jugendlichen, die sich für den Erhalt wichtiger Ökosysteme einsetzen. Zwei Stunden später gibt «Frightened» Einblicke in die Frachtschiff-Welt, die uns einen Grossteil der Produkte bringt.

Am Mittag zeigt das Roxy mit dem Film «Power to Change», dass und wie die Energiewende (exemplarisch in Deutschland) möglich wird: Es ist die gekürzte Vorpremiere des gleichnamigen Films, der ab diesem Spätherbst in die Kinos kommt. Und vorher erhalten die Kinogäste einen Lunch. Für diesen Film mit Eintritt muss man sich über die Homepage www.filmefuerdieerde.org anmelden.

Abends um 18 Uhr geht es mit «Bikes versus Cars» um die Mobilität. Eindrücklich und mit Humor legen die Filmemacher dar, dass Fahrräder die Lösung für die Städte weltweit sind. Um 20.15 Uhr gibt es ausserdem ein Live-Interview mit Persönlichkeiten aus der Nachhaltigkeitsszene, das die Veranstalter per Livestream übertragen. Im Anschluss kommt der Film «Racing Extinction» auf die Leinwand mit mächtigen Bildern in Zusammenhang mit dem Erhalt der Erde.

Sponsoren haben den Event möglich gemacht

Dank Sponsoren ist es möglich, dass das Festival zum ersten Mal in die Hafenstadt kommt. Und es ist dem Entgegenkommen und dem grossen Einsatz des Roxy-Teams zu verdanken, dass die Filme im Kino zu sehen sein werden. Ausser beim Mittags-Lunch-Kino ist der Eintritt indes frei.