Vortrag über Eritrea und die vielen Flüchtlinge

KREUZLINGEN. Am Dienstag, 25. November, 18.30 Uhr, spricht Mussie Zerai im Agathu-Café-treff. Er wird auch «Schutzengel der Flüchtlinge» genannt. Seine Handynummer geht unter eritreischen Flüchtlingen von Hand zu Hand.

Merken
Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. Am Dienstag, 25. November, 18.30 Uhr, spricht Mussie Zerai im Agathu-Café-treff. Er wird auch «Schutzengel der Flüchtlinge» genannt. Seine Handynummer geht unter eritreischen Flüchtlingen von Hand zu Hand. Seit Jahren hilft er seinen Landsleuten, die die Überfahrt nach Lampedusa oder die Folter auf dem Sinai überlebt haben. Notrufe von in Seenot geratenen Menschen leitet er weiter an die italienische Küstenwache. Vor 20 Jahren flüchtete er aus Eritrea. Er studierte in Italien Theologie und arbeitet heute als katholischer Pfarrer in der Westschweiz. Er spricht über Eritrea und warum so viele Menschen aus diesem Land fliehen. (red.)