Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Vor hundert Jahren war länger frostig

Bodenseewetter

Der April zeigte sich insgesamt als ein ganz normaler Monat. Doch die Details trügen stark. Eine erste fast schon hitzige Monatshälfte stand einer sehr kalten zweiten Monatshälfte gegenüber

Ausserdem brachte die letzte Aprilwoche noch gewaltige Schneemengen. Der Schaden an Reben und Obstbäumen ist gross. Die zehn Tage mit Frost im April sind nur noch vor genau 100 Jahren mit zwölf Tagen übertroffen worden. Die Vegetation lag bereits drei Wochen im Vorsprung. Dies wurde ihr zum Verhängnis. Die Schneelast auf den Bäumen mit vollem Blattaustrieb brach viele und grosse Äste.

Heute Montag werden die föhnigen Wolkenlücken bald geschlossen, und es beginnt von Westen her zu regnen. Gegen Abend tritt eine Beruhigung ein. Die Aufhellungen leiten über zu einem sonnigen und föhnigen Dienstag mit bis zu 15 Grad.

Der Mittwoch wird ein Regentag bei 14 Grad. Der Donnerstag bringt nur noch wenig Regen bei 13 Grad. Leicht frühlingshaft wird der Freitag. Er ist freundlich mit Quellwolken und lokalen Regengüssen am Nachmittag über den Voralpen.

Das Wochenende ist wechselhaft mit Wolken und Sonne und einigen lokalen Regenfällen. Die Temperaturen liegen tagsüber bei 15 Grad.

Die Woche bleibt frostfrei. Das Risiko für Fröste ist nun äusserst gering. (cf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.