Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Von Güterzug totgefahren: Es war wohl kein Festivalgänger

In der Nacht auf Samstag ist ein 55-jähriger Mann beim Bahnhof Arbon von einem Güterzug erfasst worden - er verlor sein Leben. Gerüchte, es handle sich vermutlich um einen Besucher des "Summerdays"-Festivals, treffen höchstwahrscheinlich nicht zu.
Der Mann wurde in der Nähe des Bahnhofs Arbon von einem Güterzug erfasst. (Bild: Archiv/Keystone)

Der Mann wurde in der Nähe des Bahnhofs Arbon von einem Güterzug erfasst. (Bild: Archiv/Keystone)

Arbon Am frühen Samstagmorgen um zirka 4 Uhr ist ein 55-jähriger Mann, der offenbar rückseitig der Rosasco-Häuser auf dem Bahntrassee unterwegs war, von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt worden. Die Meldung machte am Samstag die Runde im Areal des "Summerdays"-Festivals.

Laut Andy Theler, Medienchef der Thurgauer Kantonspolizei, handle es sich beim Opfer aber höchstwahrscheinlich nicht um einen Festivalbesucher, sagte er auf Nachfrage hin. Noch ist der Hergang des Unfalls unklar. Die Polizei bittet in einem Zeugenaufruf, allfällige Beobachtungen an den Polizeiposten Arbon zu melden (071 221 41 00). (me)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.