Von fünf auf dreissig in sechs Jahren

Die Music Friends Wigoltingen sind der am schnellsten wachsende Verein in der Thurgauer Musiklandschaft. Sie gehen ihren eigenen Weg und schaffen mit grossem Mut, viel Geduld und Begeisterung einen Neustart, der sich sehen und hören lassen kann.

Sabrina Bächi
Merken
Drucken
Teilen
Die Music Friends Wigoltingen geben ein Ständchen in Engwang. Dirigent Matthias Gubler gibt den Takt an. (Bild: pd)

Die Music Friends Wigoltingen geben ein Ständchen in Engwang. Dirigent Matthias Gubler gibt den Takt an. (Bild: pd)

WIGOLTINGEN. Wer die Liebe zur Musik kennt, der versteht das Leuchten in den Augen von Matthias Gubler, wenn er von seinen musikalischen Tätigkeiten erzählt. Als Dirigent der Music Friends Wigoltingen hat er in den letzten sechs Jahren viel Herzblut in ein musikalisches Projekt gesteckt, das zu einer wahren Erfolgsgeschichte wurde. Vor über sieben Jahren war der Musikverein Frohsinn Wigoltingen am Ende. Eineinhalb Jahre später versuchten fünf engagierte Musikanten einen Neustart.

Ein musikalischer Phönix

Mit einem Rundschreiben im Dorf versuchten sie, weitere Mitglieder zu finden. Es kamen nicht viele, aber es genügte, um neuen Mut zu fassen und das abenteuerliche Projekt «Music Friends» in Angriff zu nehmen. Matthias Gubler war als musikalischer Leiter von Anfang an dabei. Seiner Geduld und seinem Engagement ist es zu verdanken, dass der ehemalige Musikverein wie ein Phönix aus der musikalischen Asche stieg und in einem neuen Federkleid ein zweites Leben in Angriff nehmen konnte. Bis heute ist das kleine Grüppchen auf knapp dreissig Mitglieder angewachsen. «Bei uns ist alles etwas anders», sagt Vorstandsmitglied Beat Angehrn. Im Grundsatz lässt es sich jedoch auf eine einfache Tatsache reduzieren: «Es geht um die Freude an der Musik, das ist das Wichtigste», sagt Matthias Gubler. «Wir sind kein Leistungsverein», betont Angehrn. Sie bestreiten keine Wettbewerbe, haben keine Marschmusikproben und keine Uniform.

Wie die rasant wachsende Mitgliederzahl zeigt, scheint dieses Konzept dem Zeitgeist zu entsprechen. «Im Bereich des Nachwuchses haben wir noch Potenzial», sagt Angehrn. Dafür sind die Music Friends ein äusserst innovativer Verein. Sie haben ihr eigenes Bier sowie eigene Weine, welche sie als Dankeschön verteilen können.

Nachfolger gesucht

«Die Motivation der Mitglieder hier in Wigoltingen ist unglaublich», sagt Gubler. Aus beruflichen Gründen gibt er den Taktstock bei den Music Friends nach erfolgreichen sechs Jahren per Ende Jahr ab. «Als Nachfolger suchen wir jemanden mit einem grossen Herzen, viel Geduld und Freude am gemeinsamen Musizieren», sagt Angehrn.

Kontakt: b.angehrn@myjobag.ch