Von der Mosel an die Aach

Merken
Drucken
Teilen

Der Amriswiler Kirchenmusiker Thomas Haubrich ist vor 45 Jahren in Trier an der Mosel geboren worden. Die schlechten Voraussetzungen für Kirchenmusiker in Deutschland liessen ihn darüber nachdenken, in die Schweiz auszuwandern. Als in Amriswil die Stelle des Organisten für die Katholische Kirchgemeinde St. Stefan ausgeschrieben war, bewarb er sich. So kam er 2004 nach Amriswil. Einen Schritt, den er nie bereut hat. Zusammen mit seiner Frau und den beiden Kindern hat er im Oberthurgau längst Fuss gefasst. Den Schritt bereut hat Thomas Haubrich nie.

Ganz ist Deutschland für den Amriswiler Musiker nicht Vergangenheit. Er habe das Glück, dass er immer wieder für Konzerte auf wunderbaren Orgeln angefragt werde. So spielte er etwa erst kürzlich in Fürstenfeldbruck und kurz darauf in der Nikolai-Kirche in Leipzig. Zu hören war er auch schon in Ulm und in anderen deutschen Städten. «Das sind sehr schöne Momente», sagt er. (rk)