Vom Knast zum Rap

AMRISWIL. Im Fenster zum Sonntag sprach Yannic Rossel über sein Leben. Er musste immer wieder «über alle Stränge» hauen». Das ging lange gut, bis zu dem Moment, wo er alleine in einer Gefängniszelle sass.

Drucken
Teilen

AMRISWIL. Im Fenster zum Sonntag sprach Yannic Rossel über sein Leben. Er musste immer wieder «über alle Stränge» hauen». Das ging lange gut, bis zu dem Moment, wo er alleine in einer Gefängniszelle sass. Wie er aus dem Dilemma herausgekommen ist und wie er heute als Rapper unterwegs ist, erzählt er am Samstagabend ab 18.30 Uhr im Bistro im Kirchgemeindehaus an der Romanshornerstrasse 6 in Amriswil. Es sind alle Jugendlichen und Junggebliebenen herzlich eingeladen (red.)