Vollsortimentrecycling wäre Neuland für die Migros

Drucken
Teilen

Für eine Kombination aus Einkauf und Entsorgungsmöglichkeiten würde sich die Migros Rössli-Felsen anbieten. Der Grossverteiler zeigt sich auf Anfrage der «Thurgauer Zeitung» gesprächsbereit, sollte die Gemeinde bei ihm eine Recyclingmöglichkeit ins Auge fassen. «Bis heute haben wir uns mit diesem Thema nicht befasst, weil keine konkrete Anfrage dazu vorliegt. Grundsätzlich sind wir immer gesprächsbereit, wenn es darum geht, nachhaltige Lösungen zu finden», sagt Kommunikationsleiter Andreas Bühler. Eine Sammelstelle für Karton, Blech oder Glas betreibe die Migros jedoch nirgends. «Die Migros Ostschweiz pflegt hier eine enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Kantonen. Sie sollten die ideale Entsorgungs- und Recy-clinginfrastruktur definieren.» (mte)