Volksschulgemeinden gibt es seit 1973

Drucken
Teilen

Das Modell der Volksschulgemeinde ist im Thurgau nicht neu. Die erste VSG (Münchwilen) wurde 1973 gegründet, die bislang letzte VSG (Amriswil-Hefenhofen-Sommeri) vor acht Jahren aus der Taufe gehoben. Einen Boom gab es 2006, als gleich sieben neue Volksschulgemeinden gebildet wurden. Zu diesen gehörten die VSG Bischofszell, die VSG Erlen und die VSG Nollen. Per Stichtag 15. September 2016 wurden im Thurgau 11669 Schülerinnen und Schüler in einer VSG unterrichtet. Dies entspricht einem Anteil von 40 Prozent aller Schülerinnen und Schüler der Thurgauer Volksschule. 19 der insgesamt 90 Schul- und Politischen Gemeinden mit integrierter Schule sind derzeit Volksschulgemeinden. (st)