Vogelherd

Ein Vogelherd war ein Fangplatz, an dem Vögel gefangen wurden. Der Vogelfang war bis ins 19. Jahrhundert eine beliebte Freizeitbeschäftigung auch oberer Gesellschaftsschichten. Je nach Saison und Vogelart kamen in der Regel unterschiedliche Vogelfallen zum Einsatz.

Merken
Drucken
Teilen

Ein Vogelherd war ein Fangplatz, an dem Vögel gefangen wurden. Der Vogelfang war bis ins 19. Jahrhundert eine beliebte Freizeitbeschäftigung auch oberer Gesellschaftsschichten. Je nach Saison und Vogelart kamen in der Regel unterschiedliche Vogelfallen zum Einsatz. Neben fest eingerichteten Vogelherden gab es auch andere Formen der Vogeljagd. Während als Vogelherd meist Fangplätze für Kleinvögel bezeichnet wurden, schlossen Vogelweiden auch Fangplätze für Jagdvögel ein. Viele Flurnamen – Am Vogelherd, Vogelsperre, Vogelsberg, Zum Vogelfänger, Vogler etc.– erinnern an solche Areale. (art)