Vögel fliegen in den Süden

Arbon. Am kommenden Samstag und Sonntag, 2. und 3. Oktober, fliegen die Vögel. Der Arboner Natur- und Vogelschutzverein Meise beteiligt sich mit einem Stand in der Steinacher Bucht zwischen Jumbo-Parkplatz und Hotel Metropol am Internationalen Zugvogeltag.

Merken
Drucken
Teilen

Arbon. Am kommenden Samstag und Sonntag, 2. und 3. Oktober, fliegen die Vögel. Der Arboner Natur- und Vogelschutzverein Meise beteiligt sich mit einem Stand in der Steinacher Bucht zwischen Jumbo-Parkplatz und Hotel Metropol am Internationalen Zugvogeltag. Am Samstag stehen Fachleute von 10 bis 16 Uhr mit Feldstechern und Fernrohren bereit, um auf das Schauspiel in der Luft aufmerksam zu machen und Interessierten die Vögel zu zeigen.

Die Fachpersonen bestimmen die Zugvögel und berichten über jede Art sowie über die verschiedenen Zugrouten und Zugzeiten.

Einige Vögel haben mehrere tausend Kilometer Weg vor sich, bis sie in ihren Winterquartieren ankommen. So nimmt die Mehlschwalbe, Vogel des Jahres 2010, bis zu 10 000 Kilometer unter die Flügel. Dabei muss sie natürliche Gefahren wie starke Herbstwinde oder geographische Hindernisse wie die Alpen überwinden.

Aber auch menschliche Aktivitäten beeinträchtigen die Zugvögel: Rast- und Nahrungsplätze verschwinden durch Überbauungen, Stromleitungen und Windräder können tödlich sein. (pd)