Vier Tage lang «gemeinsam stark»

Unter dem Motto «Gemeinsam stark» wird die Gewa 2011 auftreten. An der grenzüberschreitenden Veranstaltung werden 400 Aussteller und bis 70 000 Besucher erwartet.

Kurt Peter
Drucken
Teilen
Stimmungsbild von der letzten Gewa, die 2009 auf Klein Venedig durchgeführt wurde. (Bild: Susann Basler Sommer)

Stimmungsbild von der letzten Gewa, die 2009 auf Klein Venedig durchgeführt wurde. (Bild: Susann Basler Sommer)

Kreuzlingen. Mit der gestrigen Medienkonferenz gaben die Organisationskomitees aus Kreuzlingen und Konstanz den Startschuss für die kommende grenzüberschreitende Gewerbeausstellung Gewa. Vom 12. bis 15. Mai 2011 wird auf Klein Venedig dem Motto «Gemeinsam stark» nachgelebt, wie Markus Baiker, Gewa-Präsident, an einer Medienkonferenz in der Bodensee-Arena sagte. Auf Kreuzlinger Seite werden wieder drei Hallen sowie das Aussengelände zur Verfügung stehen.

Messeleiterin Renate Giger zeigte sich davon überzeugt, dass die Zahl von 200 Ausstellern in Kreuzlingen erreicht werde. Eine Ausstellung als Teil der Marketingmassnahme sei von unschätzbarem Wert für die Unternehmer, biete sie doch eine exzellente Kommunikationsplattform. «Zudem überzeugt die kommende Gewa nicht nur durch ihren grenzüberschreitenden Reiz, sondern auch durch ein attraktives Rahmenprogramm und Sonderschauen.»

Sonderschauen als Attraktion

Die Messe wird in acht Bereiche aufgeteilt. Dabei stellen nicht nur Firmen zu Themen wie Wohnen, Gesundheit, Energie, Bauen, Bildung, Karriere, Reisen, Freizeit oder Natur und Garten aus – auch in den Begleitprogrammen soll darauf eingegangen werden. Die Sonderschau «Sicherheit kennt keine Grenzen» wird von der Kantonspolizei Thurgau und der Polizeidirektion Konstanz gestaltet.

Als Gastregion wird das Engadin auftreten und neben dem touristischen Angebot auch Handwerk und kulinarische Spezialitäten präsentieren.

Als besondere Attraktion stellte Renate Giger den Markt der historischen Handwerkskünste vor. Der Unternehmerabend vom 11. Mai biete mit Ulrich Tilgner als Referenten einen weiteren Leckerbissen. Daneben wird es auch ein Forum zum Thema «Sicherheit» geben.

Und erstmals soll nächstes Jahr mit dem «Gewa Award – powerful 50plus» ein Unternehmen ausgezeichnet werden, das verstärkt auf ältere Arbeitnehmer setzt.

Auch Jugendliche ansprechen

Um vermehrt das Interesse der Jugendlichen an der Gewa zu wecken, gibt es auch eine Wahl des «Teen Girl» und des «Teen Boy». Die Kreuzlinger Vereine können sich am Sonntag präsentieren, und das musikalische Programm bietet einen Country-Abend sowie die Auftritte der Crazy Chicks and the Ravers und der Swing Kids.

Ausserdem bietet die Gewa Mode- und Frisurenschauen und ein breites gastronomisches Angebot in der Halle 2.

200 in deutschen Hallen

Hilmar Wörnle, Geschäftsleiter von Stadtmarketing Konstanz, setzt auf eine bewährte Ausstellerarchitektur und hofft, die deutschen Hallen ebenfalls mit 200 Ständen füllen zu können. Die Gewa sei auf Konstanzer Seite immer auch ein kleines Experiment.

Da die Gewa in Konstanz noch nicht so verwurzelt sei wie in Kreuzlingen, setze man auf Aktionen auch in den Jahren, in denen keine Ausstellung stattfinde.

Freuen sich auf die Gewa: Hilmar Wörnle (v. l.), Renate Giger, Markus Baiker. (Bild: kp)

Freuen sich auf die Gewa: Hilmar Wörnle (v. l.), Renate Giger, Markus Baiker. (Bild: kp)