Vier neue Weinfelder Samariter

Der grosse Saal im Alterszentrum in Weinfelden war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Vizepräsidentin des Samaritervereins Weinfelden, Monika Fetzel, hiess die Mitglieder und Gäste zur Jahresversammlung herzlich willkommen.

Merken
Drucken
Teilen

Der grosse Saal im Alterszentrum in Weinfelden war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Vizepräsidentin des Samaritervereins Weinfelden, Monika Fetzel, hiess die Mitglieder und Gäste zur Jahresversammlung herzlich willkommen. Besondere Freude bereitete Monika Fetzel die Aufnahme von vier neuen Mitgliedern in den Verein. Tanja Hess, Petra Merzari, Brigitte Hörnlimann und Dinah Loser wurden mit Applaus in die Reihen der Samariter aufgenommen.

Neue Ehrenmitglieder

Der haushälterische Umgang mit den finanziellen Mitteln sowie ein ausgeprägtes Postendienst- und Kursjahr haben zu einem erfreulichen Abschluss der Vereinsrechnung geführt.

Die verschiedenen Jahresprogramme und das Budget hiess die Versammlung ebenfalls einstimmig gut. Solange Golliard wurde als neue Rechnungsrevisorin gewählt. Die Ehrenmitgliedschaft für ihre langjährige Vereinstreue erhielten Maya Häfliger und Rahel Jünger.

Mitglieder geehrt

Barbara Schwarz und Thomas Müller wurden für zehn Jahre Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Für seine 60jährige Mitgliedschaft im Samariterverein erhielt Erich Brugger einen Reisegutschein. Seit 40 Jahren halten Rösli Rechsteiner, Esther Thalmann und Irma Brüllmann dem Samariterverein die Treue. Ursula Küng und Vreni Schümperli wurden für je 30 Jahre und Janine Hungerbühler für zehn Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt.

Andreas Thalmann