Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Viel Spass im Gaudliloch

Uftakle & Abshake
Chris Marty
Die drei Ärzte Urs Kolb, Marina Bieri und Christof Schweizer untersuchten im Gaudiloch alles ganz genau. (Bilder: tgplus.ch/Chris Marty)

Die drei Ärzte Urs Kolb, Marina Bieri und Christof Schweizer untersuchten im Gaudiloch alles ganz genau. (Bilder: tgplus.ch/Chris Marty)

Güttingen Am Freitag und Samstag war in Güttingen Gaudiloch. «Das ist der Fasnachts-Event des Jahres», findet Marina Bieri (20) aus Ottoberg: «Verpassen verboten.» Auch bei Christof Schweizer (25) aus Sulgen hat der Anlass einen festen Platz im Kalender: «Das Fest macht seinem Namen alle Ehre.» Urs Kolb (22) aus Sulgen sagt: «Sulgen und Güttingen gehören beim Festen zusammen.» Enya Helfenberger (22) aus Ermatingen war viereinhalb Monate weg. «In Australien war es auch das Gaudi, aber dort gibt es kein Gaudiloch», schmunzelt sie. Zum ersten Mal hier ist Jenny Brenner (21) aus Sonterswil. Ihr Eindruck: «Genial.» Organisator Oliver Vogt: «Wir betreiben für die 1500 Besucher einen riesigen Aufwand und geben uns beim Dekorieren alle Mühe.» Seine Kollegin Julia Griesemer (beide 25, Güttingen) fügt an: «Stimmung und Masken sind jedes Jahr einmalig.»

Chris Marty

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

www.tgplus.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.