Viel Spass für gross und klein am Muki-/Kitu-Tag

TÄGERWILEN. 109 Mutter/Kind-Paare und 224 Kinder aus 16 Vereinen massen sich am vergangenen Samstag am von Jugend Tägerwilen und dem Thurgauer Turnverband organisierten Muki- und Kitu-Tag auf der Sportanlagen der Oberstufe Tägerwilen.

Drucken
Teilen
Die Muki-Stafetten am Nachmittag brachten viel Spass. (Bild: pd/Anita Gonzalez Castro)

Die Muki-Stafetten am Nachmittag brachten viel Spass. (Bild: pd/Anita Gonzalez Castro)

TÄGERWILEN. 109 Mutter/Kind-Paare und 224 Kinder aus 16 Vereinen massen sich am vergangenen Samstag am von Jugend Tägerwilen und dem Thurgauer Turnverband organisierten Muki- und Kitu-Tag auf der Sportanlagen der Oberstufe Tägerwilen. Bei idealen Wettkampfbedingungen machte wieder eine stattliche Anzahl Kinder mit. Am Morgen starteten als erstes die Kitu-Kinder in den dreiteiligen Wettkampf. In den Disziplinen Sprung, Mattenwurf und Hindernislauf versuchten die grossen und kleinen Kindergartenkinder so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Schlatt konnte mit einem ersten Platz, zwei zweiten Plätzen und einem dritten Platz klar abräumen. Sie liessen Neukirch mit je einem ersten, zweiten und dritten Platz sowie Hörhausen und Salenstein mit je einem ersten Platz deutlich hinter sich.

Später am Morgen durften auch die kleineren Kinder mit ihren Mamis und Papis in den dreiteiligen Muki-Wettkampf starten. Beim Ballzielwurf, Slalomlauf und Knopftransport wurden nicht nur die sportlichen Leistungen gemessen, es kam vielmehr darauf an, dass das Paar gut zusammenspielte. Gachnang Islikon räumte gleich alle drei Podestplätze ab. Zum Abschluss fanden am Nachmittag die Pendelstafetten statt. OK-Präsidentin Petra Rindlisbacher zeigte sich sehr zufrieden mit den Wettkämpfen und vielen strahlenden Gesichtern. (red.)

Bilder und Rangliste auf www.tgtv.ch