Verwaltungskosten steigen

Die Gemeindeversammlung stimmt heute ab, ob das Feuerwehrdepot verkauft werden soll.

Merken
Drucken
Teilen

Die Politische Gemeinde Hohentannen rechnet im nächsten Jahr mit einem Gesamtaufwand von 2 216 850 Franken und einem Ertrag von 2 141 600 Franken. Der Steuerfuss steht wie bis anhin bei 60 Prozent. Der veranschlagte Aufwandüberschuss von 75 250 Franken würde mit dem über 800 000 Franken hohen Eigenkapital verrechnet werden.

Um 50 000 Franken steigen die Kosten in der Verwaltung gegenüber dem laufenden Jahr. Zurückzuführen ist der Anstieg auf die Anpassung der Löhne und Pensenerhöhung in der Verwaltung, die Arbeitspensumerhöhung des Gemeindepräsidenten von 30 auf 40 Prozent sowie die Übernahme von Weiterbildungskosten für zwei Verwaltungsangestellte. Auf der Ertragsseite ist der Beitrag im Rahmen des kantonalen Finanzausgleiches um rund 30 000 Franken tiefer angesetzt als 2016. Da die Steuerkraft in Hohentannen gestiegen ist und die Gemeinde nur wenige Sozialfälle hat, sinkt der Lastenausgleichsbeitrag des Kantons.

Für 42 500 Franken sollen im nächsten Jahr die Gemeindestrassen Hüttenswil-Kaltbrunnen und die Heldswil-Kirchstrasse einer Oberflächenbehandlung unterzogen werden. Auf beiden Strassenabschnitten sind vor einigen Jahren Risse im Belag saniert worden. Damals ist trotz Empfehlung auf eine Oberflächenbehandlung verzichtet worden. Da sich neue Risse gebildet haben, soll das Versäumte nun nachgeholt werden. Saniert werden soll ebenfalls die Kradolfstrasse zwischen dem Einlenker in die Hauptstrasse bis zum Beginn des neuen Strassenbelags nahe der Grenze zu Kradolf. Der Gemeinderat hat zwei Varianten geprüft. Er empfiehlt eine Verstärkung der Tragschicht um acht Zentimeter. Die Kosten für diese nachhaltigere Variante werden auf 175 000 Franken geschätzt.

Im August schrieb die Gemeindebehörde das Feuerwehrdepot Heldswil zum Verkauf aus. Zwei Angebote sind eingegangen. Diese hat die Gemeindebehörde geprüft und beantragt den Stimmbürgern, das Gebäude für 120 000 Franken an Ueli Fitzi zu verkaufen. Ueli Fitzi ist Mieter des benachbarten Schweinestalls und will das Depot als Futterlager nutzen. Der Entsorgungsplatz beim Depot soll von der Bevölkerung weiterhin benutzt werden können. (hab)

Versammlung PG Hohentannen: 23. Nov., 20 Uhr, Hirscheschür