Verständnis für die Anwohner der Thurfeldstrasse

Martin Belz, Bauamtleiter der Gemeinde Weinfelden, versteht die Emotionen der Bewohner an der Thurfeldstrasse. Dennoch sei der Gestaltungsplan formal gut und korrekt. «Die Thurfeldstrasse ist gemäss Baureglement der Gemeinde massiv unternutzt.

Merken
Drucken
Teilen

Martin Belz, Bauamtleiter der Gemeinde Weinfelden, versteht die Emotionen der Bewohner an der Thurfeldstrasse. Dennoch sei der Gestaltungsplan formal gut und korrekt. «Die Thurfeldstrasse ist gemäss Baureglement der Gemeinde massiv unternutzt. Die Gemeinde will qualitative Bauten, darum wurde ein Gestaltungsplan angefordert», sagt Belz. Der Gestaltungsplan sieht eine Erschliessung des drei Hektar grossen Landes und 16 Mehrfamilienhäuser vor. Der Verwaltungsratspräsident der Liegenschaftsbesitzerin Meyerhans + Cie AG, Dominic Meyerhans, attestiert dem Projekt einen grossen Mehrwert für Weinfelden. Dennoch bedauert er die Situation der Mieter von der Thurfeldstrasse. «Wir haben informiert, sobald das Projekt hieb- und stichfest war. Das werden wir auch mit dem Kündigungstermin so machen. Der Entscheid zum Rückbau fiel uns sehr schwer, denn wir pflegen lange und gute Verhältnisse mit unsern Mietern.» Ab dem 23. September liegt der Gestaltungsplan zur Einsicht im Bauamt auf. (sba)