Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Vandalen beschädigen Seil am Steg und werfen Stele um

Uttwil Der Gemeinde machen derzeit Sachbeschädigungen zu schaffen. Unbekannte haben am Steg das dünne Drahtseil inklusive Halterung auf dem obersten Handlauf kaputtgemacht. Es war Ende des letzten Herbstes montiert worden, um die Möwen dar­an zu hindern, den Steg zu ver­unreinigen. Der Werkhof musste den Kot jeweils im Frühling entfernen, was sehr aufwendig war.

Auch beim Kreisel haben Vandalen gewütet. Eine massive Betonstele wurde mit Gewalt von Unbekannten umgeworfen. Der Gemeinderat hat in beiden Fällen bei der Polizei eine Anzeige gegen unbekannt eingereicht. Allein die Reparatur des Seils dürfte rund 2000 Franken kosten.

Die Gemeinde hat vorletzte Woche die Bevölkerung aufgerufen, Beobachtungen im Zusammenhang mit den Vandalenakten bei der Verwaltung zu melden – bis jetzt ohne Erfolg. Es sei noch nichts eingegangen, sagt Gemeindeschreiberin Aliye Gül. Und dabei ist schon wieder etwas passiert. Übers Wochenende sei die Stele erneut umgekippt ­worden. Sie war nur provisorisch fixiert, da die Offerte für eine ­definitive Lösung noch nicht eingetroffen ist. (mso)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.