Umzug zeigt positive Wirkung

Seit Beginn dieses Jahres leben sieben Bewohner des Zihlschlachter Wohnheims Sonnenrain in Kreuzlingen. Sie haben sich in der Stadt am Bodensee gut eingelebt.

Erwin Schönenberger
Drucken
Teilen
In der Küche: Betreuerin Monika Hungerbühler, Peter Schumacher, Leiter des Wohnheims Sonnenrain, und Bewohner Christian. (Bild: Erwin Schönenberger)

In der Küche: Betreuerin Monika Hungerbühler, Peter Schumacher, Leiter des Wohnheims Sonnenrain, und Bewohner Christian. (Bild: Erwin Schönenberger)

ZIHLSCHLACHT. Es ist eine fröhliche Welt mit zufriedenen Menschen, die man antrifft, wenn man der externen Aussenwohngruppe Freihofcity des Wohnheims Sonnenrain in Kreuzlingen einen Besuch abstattet. Locker bewegen sich die Behinderten in den beiden Wohnungen, und es ist für alle selbstverständlich, dass man auswärts arbeiten geht und im Haushalt mithilft.

Schwierige Wohnungssuche

Es war nicht einfach für die Verantwortlichen des Zihlschlachter Wohnheims Sonnenrain, geeignete Räumlichkeiten für eine Aussenwohngruppe in Kreuzlingen zu finden. Gefordert waren rollstuhlgängige Wohnungen, eine breitgefächerte Infrastruktur und eine Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Die sieben Bewohnerinnen und Bewohner leben jetzt in zwei übereinanderliegenden Wohnungen und werden tagsüber betreut, während in der Nacht ein Pikettdienst zur Verfügung steht, der in Notfällen per Telefon gerufen werden kann.

Für die Wohngruppe wurden Personen ausgewählt, die nicht mehr auf die intensive Rund-um-die-Uhr-Betreuung angewiesen sind. Die Betreuerinnen und Betreuer stellen bei den Bewohnern der Kreuzlinger Wohnungen grosse Fortschritte punkto Verantwortung und Selbständigkeit fest.

Mit eigenem Atelier

«Es ist wichtig, dass die Mitglieder der Wohngruppe regelmässig nach draussen gehen und in Kontakt mit anderen Menschen kommen», erklärt Heimleiter Peter Schumacher. «Wohngruppe und Atelier sind wichtige Bestandteile für die Integration von Menschen mit einer Hirnverletzung.»

Die Kontakte im Haus und im Quartier sind schnell zustande gekommen, und mit der Eröffnung des eigenen Ateliers finden die Bewohner inzwischen weitere Kontaktmöglichkeiten. Im Atelier werden beliebte Produkte hergestellt. Eine Auswahl davon findet man auf der Homepage des Heims (www.sonnenrain.ch).

Das Ziel erreicht

Peter Schumacher ist überzeugt, dass sich der Aufwand für die Aussenwohngruppe Freihofcity gelohnt hat und das Ziel, den Behinderten so mehr Kontakte zur Umgebung zu ermöglichen, weitgehend erreicht wurde. Dass sich die Bewohner in Kreuzlingen sichtlich wohl fühlen, spürt man.

Aktuelle Nachrichten