Umgang durchs Waldreservat

tägerwilen. Kürzlich trafen sich gegen 50 Personen beim Forstwerkhof Tägerwilen zum Waldumgang. Die Bürgergemeinde informierte zum Thema Waldreservat Tägerwilerwald.

Drucken
Teilen

tägerwilen. Kürzlich trafen sich gegen 50 Personen beim Forstwerkhof Tägerwilen zum Waldumgang. Die Bürgergemeinde informierte zum Thema Waldreservat Tägerwilerwald. Erich Tiefenbacher und Revierförster Hans Imper erklärten die Gründe, weshalb im Tägerwilerwald in den Gebieten Glariszelghoo und Schwöschterraa ein Reservat errichtet wurde. Für den Erhalt der Biodiversität brauche es auch unbewirtschaftete oder mit besonderen Zielen bewirtschaftete Flächen. Eines der Hauptziele des Reservates sei die Eichenförderung.

Nach der Führung konnten die Teilnehmer bei Speis und Trank den Anlass ausklingen lassen. (pd)

Aktuelle Nachrichten