Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Über 100 Paten für die erste CD

BISCHOFSZELL. Die Thurgauer Mundartrockband Phase Rot hat ihren ersten Tonträger aufgenommen. Mit einem rockigen Act wird diese im Sandbänkli getauft.
Rudolf Steiner
Leadsängerin Tamara Meier gibt auf der Bühne alles. (Bild: Rudolf Steiner)

Leadsängerin Tamara Meier gibt auf der Bühne alles. (Bild: Rudolf Steiner)

Es passte einfach alles bei der CD-Taufe in der Aula im Sandbänkli: Der herbe Charme der Location versprühte ein wohliges Ambiente, die Gäste bildeten eine stimmige Kulisse und die vierköpfige Band war in bester Spiellaune.

Rot dominiert

Von Bischofszell kommt keines der Bandmitglieder. «Weil wir aber das Sandbänkli von Veranstaltungen wie Heinz de Specht und Bluesmax her kennen und wir uns in der ehemaligen Brockenstube wohl fühlen, war es für uns erste Wahl», sagt Sängerin Tamara Meier nach dem energiegeladenen Auftritt. Dazu kommt, dass das Sandbänkli ziemlich in der Mitte und für die meisten der Bandmitglieder am Weg zum Probelokal in der Rotfarb in Hauptwil liegt.

Die Farbe Rot dominiert an diesem Abend auch das Geschehen auf und vor der Bühne: beim Outfit der Musiker, bei den Instrumenten, bei der Dekoration und sogar bei der Kleidung einiger Gäste.

Ostschweizer Mundartrock

Da passt es bestens, dass die Band nach dem Warm-up durch die einheimische Band Pure wie Rockstars auf die Bühne stürmen. Schon im ersten handgemachten Song «Huckepack» geben die Vier den Tarif durch und spielen voller Energie und überzeugender Spielfreude. Die Leadsängerin wirbelte eineinhalb Stunden über die Bühne und überzeugte mit den rockigen, groovigen Mundartsongs im Ostschweizer Dialekt.

Unterbrochen nur durch die CD-Taufe, präsentiert Phase Rot nicht nur die dreizehn Songs auf der CD, sondern packt zum Konzertende sogar noch zwei Songs ihres erstaunlich umfangreichen Repertoires drauf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.