UBS bekommt einen neuen Chef

An der Spitze der UBS Arbon kommt es zu einem Wechsel. Filialleiter Stephan Hollenstein übernimmt eine neue Aufgabe innerhalb der Grossbank. Im April tritt Patrik Thür seine Nachfolge an.

Markus Schoch
Merken
Drucken
Teilen
Geben sich die Hände: Patrik Thür übernimmt von Stephan Hollenstein die Leitung der UBS-Filiale in Arbon. (Bild: Markus Schoch)

Geben sich die Hände: Patrik Thür übernimmt von Stephan Hollenstein die Leitung der UBS-Filiale in Arbon. (Bild: Markus Schoch)

ARBON. «Ich will nochmals etwas Neues machen.» Für Stephan Hollenstein ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich beruflich zu verändern. Er arbeitet seit 17 Jahren für die UBS in Arbon und wird im März 52 Jahre alt. Seinem heutigen Arbeitgeber bleibt er treu. Es gebe keinen Grund für einen Wechsel. «Es ist Tempo und Innovationskraft drin.»

Hollenstein übernimmt im Juni als Leiter das Privatkundengeschäft mit Auslandkunden an den Standorten St. Margrethen und St. Gallen. Sein Büro wird er in der Kantonshauptstadt haben, den Wohnsitz behält Hollenstein in Arbon.

Es ist zumindest geographisch eine Rückkehr zu den Wurzeln. In St. Gallen machte der UBS-Kadermann vor über 35 Jahren eine Lehre beim Bankverein, der 1998 mit der UBS fusionierte.

Eine Auszeit zum Reisen

Ende Januar hört Hollenstein in Arbon auf, wo derzeit rund 15 Personen arbeiten, darunter vier bis fünf Auszubildende. Danach fährt er mit seiner Familie für vier Monate auf Reisen. Während einer längeren Zeit fremde Länder zu entdecken, habe er sich schon lange gewünscht. «Jetzt ist der ideale Zeitpunkt dafür.»

Der Abschied in Arbon fällt Hollenstein nicht ganz leicht. «Wir sind seit vielen Jahren mit einem grossen und treuen Kundenstamm erfolgreich unterwegs.» Auch das Arbeitsklima sei gut.

Nachfolger beginnt im April

Nachfolger von Hollenstein wird Patrik Thür. Der 30-Jährige tritt seine Stelle Anfang April an. «Ich freue mich auf die neue Herausforderung», sagt der gebürtige Rheintaler. «Es ist ein weiterer Schritt in meiner Karriere.»

Thür leitet seit 2011 die UBS-Filiale in der Lenzerheide. Arbon kennt er aus seiner Kindheit. «Wir kamen auf Ausflügen immer gerne hierher. Thür hat eine Lehre bei der Raiffeisenbank gemacht. Danach absolvierte er die Ausbildung zum Bankwirtschafter an der Höheren Fachschule Südostschweiz, im Dezember schloss er den Masterstudiengang für General Management an der Churer Hochschule für Technik und Wirtschaft ab.