Trotz kurzer Distanz zwei eigenständige Aussenstellen

Seit Dezember 1991 befindet sich ein Durchgangsheim für Asylsuchende an der Florastrasse in Amriswil. Trotz der Nähe der beiden Standorte sind beide Durchgangsheime für sich stehende Aussenstellen, wie Florentina Wohnlich vom Sozialamt des Kantons Thurgau betont.

Drucken
Teilen

Seit Dezember 1991 befindet sich ein Durchgangsheim für Asylsuchende an der Florastrasse in Amriswil. Trotz der Nähe der beiden Standorte sind beide Durchgangsheime für sich stehende Aussenstellen, wie Florentina Wohnlich vom Sozialamt des Kantons Thurgau betont. Betreiberin ist bei allen Durchgangsheimen im Kanton die Peregrina-Stiftung, eine Stiftung der beiden Landeskirchen. (mus)

Aktuelle Nachrichten