Trojanisches Trösch

Dreispitz

Chretzer
Merken
Drucken
Teilen

Bei Chretzers läuft es wie in vielen Familien: Der Junior bekommt mehr und mehr Kompetenzen. In puncto Unterhaltungselektronik ist der Kleinchretzer längst die Autorität im Hause. Nun zapft der Senior auch noch dessen Schulwissen an: «Wie war das noch mit dem Trojanischen Pferd? Die Belagerten müssen damals ja dämlich gewesen sein, das Geschenk der Griechen anzunehmen», findet er. «Menschen sind eben dumm – das ist ein Naturgesetz. Und niemand kann Geschenken widerstehen», antwortet der Kleine keck. Die Chretzerin mischt sich auch noch ein. «Ich sollte also das tolle Überraschungsgeschenk, das mir die Vertreterin neulich am Telefon versprochen hat, lieber nicht annehmen?», fragt sie etwas unsicher.

Vor dem inneren Auge sieht der Chretzer plötzlich Mini-Monster aus einer Plastikschachtel entweichen, um sein Zuhause zu überfallen. «Du musst halt aufpassen, dass du bei dem Deal nicht über den Tisch gezogen wirst», meint er zu seiner Frau. «Genau wie die Stadt Kreuzlingen beim Trösch.» – «Du meinst, ein kostenlos zur Verfügung gestelltes Veranstaltungszentrum, für dessen Betrieb die Steuerzahler aufkommen, könnte einen Haken haben», fragt die Chretzerin. – «Na ja, es gibt sicher selbstlose Mäzene, aber sie sind selten.»

Chretzer

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Vorname Name, Ort

xy@xy.ch