Triebwerk mit einer Hommage an Saurer

ARBON. Am Freitag, 5. Dezember, lassen die Kulturveranstalter im Triebwerk die Blütezeit von Saurer noch einmal aufleben mit einem Kombi-Anlass: mit dem Besuch des Saurer-Museums und anschliessend um 21 Uhr der Vorführung des Stummfilm-Konzerts «Die Weber».

Drucken
Teilen

ARBON. Am Freitag, 5. Dezember, lassen die Kulturveranstalter im Triebwerk die Blütezeit von Saurer noch einmal aufleben mit einem Kombi-Anlass: mit dem Besuch des Saurer-Museums und anschliessend um 21 Uhr der Vorführung des Stummfilm-Konzerts «Die Weber».

Aufstand der Weber

Treffpunkt vor dem Besuch des Museums ist um 19.15 Uhr beim Triebwerk. Stummfilme waren nicht einfach stumm, sie wurden von jeher mit Livemusik untermalt. Der Stummfilm ist eine eigenständige Kunstform, welche Film und Konzert, optische Konserve und Livemusik vereint. Markus Dürrenberger hat sich dieser Kunstform verschrieben und begleitet alte Filme mit neuer Musik. Im Zuge der Mechanisierung der Weberei Mitte des 19. Jahrhunderts leiden die Heimarbeiter grosse Not. Es herrschen Arbeitslosigkeit und Hunger. Es kommt zum Aufstand, den Polizei und Militär niederzuschlagen versuchen. Zwar gewinnen die Weber, doch der Preis für den Sieg ist hoch.

Vorgängig Museumsbesuch

Bevor der Film startet, werden die Besucher vom Triebwerk mit einem Bus zum Saurer-Museum gebracht. Dort gibt es eine Führung durch die Textilabteilung. Vor dem Filmbeginn geht es wieder zurück isn Triebwerk. (red.)