«Treibhaus der Zukunft»

Der Regisseur und Filmemacher Reinhard Kahl drehte einen Film an der «SBW». Seine Dokumentation über alternative Schulmethoden wird an einem Bildungskongress gezeigt werden.

Mark Riklin
Drucken
Teilen
Tanzsequenzen unter filmischer Beobachtung. (Bild: pd)

Tanzsequenzen unter filmischer Beobachtung. (Bild: pd)

Der deutsche Filmemacher besuchte am Standort Romanshorn die SBW topten/wbj und die SBW Neuen Medien, in St. Gallen die SBW Primaria und die SBW Herisau. Die wurden für einmal von einem hochkarätigen Filmteam mit Argusaugen beobachtet: Regisseur Reinhard Kahl, Kameramann Jens Gebhardt und Tonmeister Uwe Winter sind aus Hamburg und München angereist, um «Impressionen über all das Atmosphärische einzufangen, das so schwer zu fassen, aber eigentlich das Entscheidende am Lernen ist: die Art, wie Räume gestaltet und Zeiten rhythmisiert werden», beschreibt Reinhard Kahl sein Interesse. An der Lerninsel bilden sich kleine Gruppen um Schulleiter und Lernbegleiter Stefan Gander. Aufmerksam beobachtet Reinhard Kahl das Geschehen, während sein Team einzelne Sequenzen aufnimmt. Seit Jahren befasst sich der deutsche Erziehungswissenschafter in Büchern und Filmen mit alternativen Schul- und Lernmethoden. Für seine Filmproduktion «Archiv der Zukunft» ist er auf der Suche nach Schulen, die gelingen und von Kahl als «Treibhäuser der Zukunft» bezeichnet werden. Die neuste Dokumentation von Kahl soll im Oktober im Festspielhaus Bregenz gezeigt werden, wo sich 1500 Schulerneuerer zu einem internationalen Kongress treffen.

Aktuelle Nachrichten