Töggelikasten ist bereit für die Nationalratskandidaten

WEINFELDEN. Heute startet das Töggeli-Turnier der Thurgauer Zeitung an der Wega. Während dreier Tage messen sich die Kandidatinnen und Kandidaten aller Parteien im lockeren Tischfussball-Spiel. Dazu müssen sie nebst Toren auch Antworten auf Fragen rund um den Thurgau liefern, um den Sieg zu erringen.

Mario Testa
Merken
Drucken
Teilen
Karin Peter Kis und Andreas Guhl von der BDP wagen gegen Roman Giuliani und Christian Koch von der SP ein erstes Testspiel. (Bild: Mario Testa)

Karin Peter Kis und Andreas Guhl von der BDP wagen gegen Roman Giuliani und Christian Koch von der SP ein erstes Testspiel. (Bild: Mario Testa)

WEINFELDEN. Heute startet das Töggeli-Turnier der Thurgauer Zeitung an der Wega. Während dreier Tage messen sich die Kandidatinnen und Kandidaten aller Parteien im lockeren Tischfussball-Spiel. Dazu müssen sie nebst Toren auch Antworten auf Fragen rund um den Thurgau liefern, um den Sieg zu erringen.

Die Vorrundenspiele beginnen heute um 10.45 Uhr. Es kämpfen in der ersten Gruppe die SP, die EDU, die Junge CVP und die Junge BDP um den Sieg. Um 14 Uhr tritt die zweite Gruppe mit SVP, EVP, BDP und den Jungfreisinnigen an. Morgen um 10.45 Uhr stehen sich die CVP, GP, die Junge GLP und die Junge EDU gegenüber am Töggelikasten. Den Abschluss der Gruppenspiele machen am Samstag um 14 Uhr die FDP, GLP, Junge SVP und Juso. In den Halbfinals am Sonntag um 14 Uhr treten die Gruppensieger gegeneinander an, und um 17 Uhr wird im Final der Turniersieger erkoren. Das Turnier findet im Politcorner im Thurgauerhof, Halle 6, satt.