Tintenfische für Frühgeburten

Weinfelden Etwa 150 Kopffüsser und 40 Bébé-Finkli strickten und häkelten fleissige Hände für einen guten Zweck. Die Aktion hatte am 5. Juni begonnen, als das Fachgeschäft Wollring an der Rathausstrasse 14 in Weinfelden sein 30-Jahr-Jubiläum feierte, und endete am 15. August.

Merken
Drucken
Teilen

Weinfelden Etwa 150 Kopffüsser und 40 Bébé-Finkli strickten und häkelten fleissige Hände für einen guten Zweck. Die Aktion hatte am 5. Juni begonnen, als das Fachgeschäft Wollring an der Rathausstrasse 14 in Weinfelden sein 30-Jahr-Jubiläum feierte, und endete am 15. August. Die dabei entstandenen Strickwaren werden nun der Frühgeburtenabteilung des Kantonsspitals St. Gallen geschenkt. Die wollenen Weichtiere werden in die Brutkästen von Frühgeborenen gelegt, ihre Tentakel haben aus noch ungeklärtem Grund eine beruhigende Wirkung auf die so genannten Frühchen. Die Tintenfische aus bunter Wolle waren während längerer Zeit im Schaufenster des Geschäfts an der Rathausstrasse 14 ausgestellt. Die St. Galler sind die Ersten in der Schweiz, die das Pilotprojekt mit den Tintenfischen durchführen, wie Regula Schmid vom «Wollring» mitteilt. (red.)